Zahl der Hochschulabsolventen in NRW erreicht Höchststand

Von: dapd
Letzte Aktualisierung:

Düsseldorf. In Nordrhein-Westfalen hat die Zahl der Hochschulabsolventen im vergangenen Jahr einen Höchststand erreicht.

Wie das Statistische Landesamt am Donnerstag in Düsseldorf mitteilte, schlossen im Prüfungsjahr 2009 insgesamt 73.312 Hochschüler ihr Studium erfolgreich ab. Das waren zwölf Prozent mehr als im Jahr zuvor. Damit setze sich der Trend steigender Absolventenzahlen seit dem Prüfungsjahr 2003 fort, hieß es. Damals waren in NRW noch 44.885 akademische Abschlüsse erworben worden.

Im Prüfungsjahr 2009 verließen 16.821 Studenten die Hochschule mit einem Bachelor- und weitere 4975 mit einem Masterzeugnis. Über die Hälfte der Absolventen schloss einen Diplomstudiengang (39.298) oder ein klassisches Lehramtsstudium (6022) ab. Wie bereits in den Vorjahren wurden mehr Hochschulabschlüsse von Frauen (37.875) als von Männern (35.437) erworben.

Die Statistiker führen den Anstieg der Absolventenzahlen unter anderem auf das mit dem Bologna-Prozesses eingeführte Zwei-Stufen-System bei Studienabschlüssen zurück. Absolventen, die zuerst einen Bachelor- und darauf aufbauend einen Masterabschluss erwerben, werden dabei unter Umständen innerhalb von zwei bis drei Jahren zweimal gezählt, wohingegen beispielsweise ein Absolvent eines Diplomstudiengangs nur einmal erfasst wird.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert