Wiesbaden - Zahl der Gasthörer an deutschen Hochschulen deutlich gestiegen

Zahl der Gasthörer an deutschen Hochschulen deutlich gestiegen

Von: dpa
Letzte Aktualisierung:
Studieren Studium Studiengebühren Uni Tübingen Symbol Symbolfoto Symbolbild: dpa/Jan-Philipp Strobel
Jeder zweite Gasthörer war 60 Jahre oder älter. Foto: Jan-Philipp Strobel/dpa

Wiesbaden. Die Zahl der Gasthörer an deutschen Hochschulen ist im Wintersemester 2016/17 deutlich gestiegen. Nach Angaben des Statistischen Bundesamtes gab es mit 34.800 Gasthörern im Vergleich zum Vorjahr eine Zunahme um sechs Prozent.

Nicht zuletzt durch die Aufnahme syrischer Flüchtlinge in Deutschland: Die Zahl der ausländischen Gasthörer stieg um 58 Prozent auf 4900. Davon hatten 1600 die syrische Staatsangehörigkeit. Ihre Zahl vervierfachte sich im Vergleich zum vorangegangenen Wintersemester. Hier sei auch der Anteil der Gasthörer im Alter zwischen 20 und 27 Jahren besonders hoch.

Generell bleibt ein Gaststudium aber Teil der Idee des lebenslangen Lernens und ist für viele Teilnehmer nicht der erste Schritt in ein reguläres Studium: Jeder zweite Gasthörer war 60 Jahre oder älter.

Die Homepage wurde aktualisiert