FuPa Freisteller Logo

Wenige Abbrecher im Medizinstudium

Von: dpa
Letzte Aktualisierung:
Symbol Studenten Studium Universität Hochschule Abitur Schüler Schule Foto: Fredrik von Erichsen/dpa
Das Studium der Medizin kann anstrengend und langwierig sein. Jedoch brechen Studenten dieses Faches nicht so häufig ab wie andere Studenten. Foto: Fredrik von Erichsen/dpa

Berlin. Medizinstudenten brechen ihr Studium verglichen mit anderen Studierenden eher selten ab. Das geht aus einer Publikation der Bundeszahnärztekammer hervor, die sich auf Zahlen des Deutschen Zentrums für Hochschulforschung bezieht.

Die Abbruchquote in den medizinischen Fächern liegt demnach bei 8 Prozent. Das sei weniger als in anderen Studienfächern, in denen die Quote je nach Abschluss bei zwischen 13 und 33 Prozent liege.

Die Homepage wurde aktualisiert