Wartezeit nach Auslandssemester: Studenten können Bafög erhalten

Von: dpa
Letzte Aktualisierung:
Bafög
Die zwei Monate fehlen dann am Ende der Regelstudienzeit. Foto: Andrea Warnecke/dpa

Berlin. Mit dem Ende eines Auslandssemesters läuft für Studenten auch die finanzielle Unterstützung durch das Auslands-Bafög aus. Da sich die Semesterzeiten an Hochschulen im Ausland oft von denen in Deutschland unterscheiden, kann es dann zu einer Wartezeit bis zum Start des neuen Semesters und der regulären Inlands-Förderung kommen.

„Wenn diese Lücke nicht länger als vier Monate dauert, kann man für zwei der vier Monate Bafög bekommen”, erklärt Susanne Schroeder vom Deutschen Studentenwerk. Voraussetzung ist, dass der Student förderungsberechtigt ist.

Das bedeutet aber nicht, dass Studenten insgesamt länger die Bafög-Unterstützung erhalten. Denn die zwei Monate werden auf die Förderungshöchstdauer angerechnet. Sie fehlen dann am Ende der Regelstudienzeit. Studenten sollten es sich also gut überlegen, ob sie die Zeit nach dem Auslandsaufenthalt auch anders überbrücken können, empfiehlt Schroeder - zum Beispiel mit einem Nebenjob.

Die Homepage wurde aktualisiert