Wahlen an der TH: Alfa legt drei Sitze zu

Letzte Aktualisierung:

Aachen. An der RWTH haben vor kurzem Wahlen zum Studentenparlament (SP) stattgefunden, die den bestehenden AStA weitgehend bestätigt haben.

Stärkste Gruppierung wurde wieder die Allgemeine Fachschaftsliste (Alfa), die auch die kräftigsten Zugewinne verbuchen konnte. Der neue AStA soll voraussichtlich in der SP-Sitzung am kommenden Mittwoch gewählt werden.

An der Wahl beteiligten sich 6455 Kommilitonen, was einem Anteil von 22 Prozent entspricht (211 Stimmzettel waren ungültig oder wurden als Enthaltung gewertet). Die Ergebnisse im Einzelnen:

Alfa 33 Prozent, 13 Sitze (plus drei); Studium-Hochschulgruppe 21,3 Prozent, neun Sitze (unverändert); Liberale Hochschulgruppe 11,8 Prozent, fünf Sitze (unverändert);Juso-Hochschulgruppe 10,8 Prozent, vier Sitze (minus eins); Ring Christlich-Demokratischer Studenten 6,8 Prozent, drei Sitze (minus eins); Grüne Hochschulgruppe zehn Prozent, vier Sitze (plus eins); Interculture Aachen 1,9 Prozent, ein Sitz (minus eins); Linke Liste drei Prozent, ein Sitz (unverändert); Studiengebühren abschaffen! 1,4 Prozent, ein Sitz (plus eins).

Der aktuelle AStA besteht aus Alfa, Liberalen, Jusos und Grünen. Zurzeit laufen die Koalitionsgespräche.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert