Unifestival: „Heute wird nicht gelernt!”

Letzte Aktualisierung:

Aachen. Unter dem Motto „Heute wird nicht gelernt!” organisiert der Allgemeine Studierendenausschuss (AStA) der RWTH Aachen am Freitag, 27. August, das Unifestival an der RWTH Aachen.

Von 14 bis 22 Uhr gibt es auf dem Vorplatz des Super C (Templergraben 57) und im Hof des Kármán Auditoriums (Eilfschornsteinstraße 15) zahlreiche Show- und Sportevents, wie eine Bungee Run Station, ein Aeriotrim, Kistenklettern, Sumo Ring, Torwand sowie Kickertische, zu bestaunen und kostenlos auszuprobieren.

Neue, talentierte und auch studentische Bands sorgen ab 14 Uhr für die angemessene musikalische Untermalung des Festivals im Kàrmàn Innenhof, darunter zu finden, sind „Popchaot”, „Freiraum”, „Oblivion Road”, „Sub Jaded Art”, „Cocoheadnuts”, „Wind, the only sound” und der Haupt-Live Act „Maila”.

Für das leibliche Wohl aller Gäste des Festivals, ob jung oder alt, studentisch oder nicht-studentisch, ist mit günstigen Preisen über den ganzen Tag hinweg gesorgt. Der Eintritt auf das Festival-Gelände ist frei.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert