RWTH: Kein Chaos bei der Einschreibung

Von: abt
Letzte Aktualisierung:
RWTH Aachen
Studenten sitzen vor dem Hauptgebäude der RWTH Aachen. Foto: dpa

Aachen. Weder FH noch RWTH Aachen droht ein Einschreibe-Chaos. „Bei uns sind weniger als ein Prozent der Studienplätze nicht besetzt”, stellte Prorektor Aloys Krieg am Montag für die RWTH auf die alljährlichen Meldungen klar, nach denen das neue Online-Zulassungssystem nicht funktioniert.

Das funktioniert zwar tatsächlich noch lange nicht, doch greift die RWTH auf ihr eingespieltes Verfahren zurück. Bei nicht besetzten Plätzen wird allen Bewerbern ein Angebot gemacht. Probleme kann es allerdings bei Zweifach-Studiengängen geben.

Alle 30 Hochschulen in NRW haben zugesagt, dass alle Bewerber bis zum 5. August erfahren, ob sie den gewünschten Studienplatz erhalten, wenn sie sich bis zum 15. Juli bewerben.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert