Neuer Anlauf für die Stadtbahn

Von: cz
Letzte Aktualisierung:
stadtbahn_bu
Volker Goller (links) und Hannes Pries von der Initiative „AC-Bahn” stellen ihr Konzept samt Broschüre für eine Stadtbahn mit Linien quer durch Aachen vor. Foto: Andreas Herrmann

Aachen. „Alle paar Minuten fährt die AC-Bahn, und ich komme flott kreuz und quer durch Aachen. Ich mag die Bahn! Sie ist schnell, bequem, leise und spart mir massenhaft Zeit.” So träumt Volker Goller vom innerstädtischen Verkehr der Zukunft in der „Vision 2030”.

Goller ist Initiator der (noch) kleinen Bürgerinitiative „AC-Bahn” und hat die große „Vision 2030” ausgearbeitet und in der Broschüre ”Stadtverkehr in neuen Bahnen” vorgelegt. Die Situation für eine neue Aachener Bahn sei mehr als günstig.

Mit den Plänen für den neuen RWTH-Campus sei die Chance da, in das Projekt „spurgeführtes Verkehrsmittel” einzusteigen - wie auch immer das letzten Endes technisch umgesetzt werde, sagt er.

Das neue RWTH-Hochschulgelände im Aachener Westen, so die bisherigen Überlegungen, soll durch eine Campus-Bahn verbunden werden. Volker Goller: „Die Campus-Bahn ist eine tolle Idee. Aber sie reicht nicht. Die Bahn nur auf den Campus zu beschränken, ist zu wenig. Es macht viel mehr Sinn, sie in die Innenstadt und in weitere Stadtteile zu führen.”
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert