Informationstag: Was man an der FH Aachen studieren kann

Letzte Aktualisierung:
fh_bu
Treffpunkt mit Busshuttle: Das FH-Gebäude Aachen, Eupener Straße 70.

Aachen. Die FH Aachen präsentiert sich an diesem Samstag, 5. Februar, von 10 bis 17 Uhr mit einem „abwechslungsreichen und informativen Programm”, um Schülern und Studieninteressierten ihr Angebot vorzustellen.

In Kurzvorträgen werden Studiengänge aus allen zehn Fachbereichen der Fachhochschule erläutert. Praxisprojekte wie das Betonkanu des Fachbereichs Bauingenieurwesen, die Einschmelzsonde „IceMole” oder der FH-eigene Rennwagen des Aixtreme-Racing-Teams zeigen, wie praxisnah ein Studium an der FH Aachen ist.

Eine gute Gelegenheit also für junge Besucher, um die Professoren und die Kommilitonen in spe kennen zu lernen. Bereits zum fünften Mal in Folge lädt die FH Aachen zum Hochschul-Informationstag (HIT) in die Eupener Straße 70 ein.

Auch an drei weiteren Standorten der Hochschule sind die Türen geöffnet: Im Boxgraben 100 werden im Rahmen der Diploma 2011 die Abschlussarbeiten der Design-Bachelor- und Diplomabsolventen präsentiert.

Begrüßung durch den Rektor

Der Fachbereich Maschinenbau und Mechatronik lädt zu Laborführungen, technischen Vorführungen und Vorträgen in die Goethestraße 1 ein.

Spannend wird es, verspricht die Hochschule, auch in der Hohenstaufenallee 6, Standort des Fachbereichs Luft- und Raumfahrttechnik: Eine Flugzeugturbine wird in Betrieb genommen und im Windkanal dürfen sich Mutige auf ein Motorrad wagen. Ein Busshuttle für die HIT-Besucher ist eingerichtet.

Der Rektor der FH Aachen, Professor Marcus Baumann, begrüßt ab 12 Uhr im Hörsaal 027 in der Eupener Straße den studentischen Nachwuchs persönlich mit seinem Vortrag „Studieren an der FH Aachen - Studieren mit Zukunft”. Ab 15 Uhr informieren Prorektor Professor Helmut Jakobs und Dr. Johannes Mandelartz die Studienanwärter zum Thema Duale Studiengänge.

Derzeit bietet die FH Aachen sieben duale Bachelorstudiengänge an und gibt damit Studierenden die Möglichkeit, ihr Hochschulstudium mit einer Ausbildung zu kombinieren und einen doppelten Abschluss zu erwerben.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert