Hamburg - Grundsatzfragen mit Doktorvater gleich am Anfang klären

Grundsatzfragen mit Doktorvater gleich am Anfang klären

Von: dpa
Letzte Aktualisierung:

Hamburg. Viele Doktoranden fühlen sich von Doktorvater oder -mutter nicht ausreichend betreut. Damit das gar nicht erst zum Problem wird, sollten sie die Art der Zusammenarbeit möglichst früh klären, rät Coach Gudrun Behm-Steidel im Magazin „Zeit Campus” (Ausgabe 6/2017).

Klären sollten Doktorand und Betreuer zum Beispiel, wie oft und wann beide Seiten miteinander sprechen sollten: In regelmäßigen Abständen oder nur bei bestimmten Anlässen wie Verzögerungen oder Krisen?

Die Expertin empfiehlt außerdem, gleich beim ersten Treffen ein Exposé zur Doktorarbeit vorzulegen, komplett mit Zeitplan und Erklärungen zur Methodik. Auf dieser Basis lassen sich dann Detailfragen besser besprechen.

Die Homepage wurde aktualisiert