Große Mehrheit würde Kindern ein Studium empfehlen

Von: dpa
Letzte Aktualisierung:

Bielefeld/Berlin. Die meisten Deutschen würden ihren Kindern ein Studium empfehlen.

Das hat eine repräsentative Umfrage von TNS Emnid im Auftrag der Stiftung der Deutschen Wirtschaft ergeben. Etwa sechs von zehn Befragten (59 Prozent) gaben dabei an, dass sie ihren Kindern „mit Sicherheit” zu einem Studium raten würden. Knapp ein Drittel (30) würde dies „wahrscheinlich” tun. Befragt wurden insgesamt 2004 Bundesbürger im Alter ab 14 Jahren.

Neun von zehn Befragten (89) glauben, dass der Bildungsabschluss einen großen oder sehr großen Einfluss auf den beruflichen Erfolg hat. Allerdings denken nur 63 Prozent, dass sich ein Studium auch finanziell lohnt.

Für noch entscheidender halten die Befragten die eigene Leistungsbereitschaft - nur 5 Prozent glauben, dass diese keinen oder nur geringen Einfluss auf die Karriere hat. Für fast zwei Drittel der Umfrageteilnehmer (62) spielt auch die Bildung der Eltern eine Rolle: Sie meinen, dass Akademikerkinder bessere Berufschancen haben als Kinder, deren Eltern nicht studiert haben. Für einige ist eine erfolgreiche Karriere aber auch Glückssache: Fast die Hälfte der Befragten (44) halten Glück und Zufall hierbei für wichtig.

Die Homepage wurde aktualisiert