Die meisten Studenten sind mit Studienbedingungen zufrieden

Von: dpa
Letzte Aktualisierung:

Hamburg. Die Mehrheit der deutschen Studenten (74 Prozent) ist mit ihren Studienbedingungen zufrieden. Das hat eine repräsentative Studie des Instituts für Demoskopie Allensbach (IfD) ergeben.

Danach bewerten 63 Prozent der Studenten ihre Studienbedingungen als „gut”, 11 Prozent finden sie sogar „sehr gut”. Im Auftrag des Reemtsma Begabtenförderungswerks (BFW) wurden 2968 Studenten aller Fachrichtungen befragt.

Die Hochschüler sind aber nicht rundherum zufrieden: 16 Prozent wünschen sich mehr Lehrpersonal, und 15 Prozent fänden es gut, wenn die Hochschule besser ausgestattet wäre. Eine Überarbeitung von Bachelor und Master fordern 10 Prozent. Die Mehrheit (59 Prozent) der Studenten würde es befürworten, wenn Hochschulpolitik in Zukunft Sache des Bundes wäre. Nur 25 Prozent der Studenten sind für eine Zuständigkeit der Länder.

Die deutschen Studenten sind überaus mobil: Fast zwei Drittel (64 Prozent) der Studenten können sich vorstellen, nach dem Studium im Ausland zu arbeiten. Von denen, die sich das vorstellen können, hat jeder Fünfte (18 Prozent) vor, auf Dauer im Ausland zu arbeiten. Als Gründe nennen sie bessere Verdienstmöglichkeiten (48 Prozent) sowie bessere Aufstiegschancen und Karriere-Aussichten (43 Prozent).

Was die Chancen auf ein Stipendien angeht, sind die Studenten nicht sehr zuversichtlich. Ein Drittel der Befragten (36 Prozent) beurteilt die Chancen auf ein Stipendium als „sehr groß” oder „eher groß”. Im vergangenen Jahr haben das noch 53 Prozent der befragten Hochschüler gesagt. Außerdem halten 35 Prozent die Vergabe von Stipendien für nicht gerecht.

Die Homepage wurde aktualisiert