Deutsch-mexikanischer Studiengang Umweltwissenschaften an der FH

Von: ddp
Letzte Aktualisierung:

Köln. Ein deutsch-mexikanischer Masterstudiengang Umweltwissenschaften startet ab Juni 2009 zum zweiten Mal an der Fachhochschule Köln. Das Studium wird unter dem Titel „Evironment and Resources Management” in Zusammenarbeit mit der mexikanischen Universität San Luis Potosí angeboten, wie die Fachhochschule mitteilt.

Es umfasst Vorlesungen, Seminare und Forschungsprojekte in Deutschland, Mexiko und anderen Ländern. Bewerbungsschluss ist der 20. Februar 2009.

Für Studierende aus Deutschland stehen nach Angaben der Fachhochschule zehn Studienplätze pro Jahr bereit. Weitere 20 werden mit lateinamerikanischen Bewerbern besetzt. Interessierte müssen unter anderem einen Bachelor-, Diplom- oder Magisterabschluss und sehr gute Englisch- und Spanischkenntnisse nachweisen.

Die Studierenden erwerben am Ende des zweijährigen Masterprogramms einen Doppelabschluss beider Universitäten. Zudem werden die Auslandsaufenthalte finanziell bezuschusst. Ziel des Studiengangs ist die Ausbildung von Nachwuchskräften im Bereich des Umwelt- und Ressourcenmanagements.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert