Aachen - Campus: Initiative Aachen lädt ein

Campus: Initiative Aachen lädt ein

Letzte Aktualisierung:
campus-bild1
Campus Melaten: Zwischen Feuerwache (unten rechts) und Klinikum (oben links) wird die Freifläche hinter den bestehenden Erweiterungsgebäuden der RWTH bebaut. Foto: Peter Sellung

Aachen. Der Informations- und Diskussionsbedarf zum RWTH-Campus ist groß. Denn mit diesem Projekt startet das größte Entwicklungsprogramm für Aachen und die Region. Es wird innovativ, komplex und nachhaltig sein.

Und es ist eine große Chance für die Zukunft des Standortes Aachen. Daher lädt die Initiative Aachen in Kooperation mit dem Zeitungsverlag Aachen und der RWTH Aachen Campus GmbH erstmals am Dienstag, 16. Juni, um 18 Uhr alle interessierten Bürger in die obere Etage des SuperC, Templergraben 57, ein.

Im Rahmen dieser Auftaktveranstaltung stellt der Vater der Campus-Idee, Professor Günther Schuh, das Projekt unter dem Titel „RWTH Aachen Campus - von der Idee zur Realisation” vor. „Der RWTH Aachen Campus wirkt als Magnet für die gesamte Region”, bescheinigt Schuh schon jetzt diesem ehrgeizigen Vorhaben.

Aber auch die Partner der Podiumsdiskussion haben die zukünftige Entwicklung des Standortes im Auge: Prof. Christa Reicher („reicher haase associierte”, Gewinner Wettbewerb Melaten) sieht hierin die Möglichkeit, im Konkurrenzkampf der Städte um Einwohner und Profil einen wichtigen Meilenstein setzen zu können.

Für Harald Lange (Bau- und Liegenschaftsbetrieb NRW) und Gerhard Wittfeld („kadawittfeldarchitektur”) ist der RWTH Aachen Campus wichtig für die Qualität der zukünftigen Stadtentwicklung, in der dann auch die besondere Bedeutung des Universitätsstandortes Ausdruck findet. Moderiert wird die Auftaktveranstaltung am Dienstagabend von AZ-Redakteur Robert Esser.

Neben den Folgen für die Stadtentwicklung werden auch die Auswirkungen des RWTH Aachen Campus auf Bereiche wie Verkehr, Arbeitsmarkt, Wirtschaft, Wohnen, Bildung, Kultur und Freizeit sichtbar werden.

Daher veranstaltet die Initiative Aachen weitere Informationsveranstaltungen, in denen informiert und diskutiert wird (25. August und 27. Oktober, jeweils 18 Uhr, SuperC). Auch hierzu sind alle Interessierten eingeladen.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert