Aachen - Die Netflix- und Amazon-Neustarts: Serien-Highlights im Januar

Die Netflix- und Amazon-Neustarts: Serien-Highlights im Januar

Von: bph
Letzte Aktualisierung:
Netflix Disjointed Kathy Bates Chuck Lorre
Ein gutes Team: Schauspielerin Kathy Bates und Serienerfinder Chuck Lorre am Set der Netflix-Serie „Disjointed“. Foto: Robert Voets/Netflix

Aachen. Neues Jahr, neue Serien. 2017 war für Serien-Fans ein richtig gutes Jahr. Ob 2018 da mithalten kann? Wir sind gespannt. Das sind die Januar-Highlights auf Netflix und Amazon.

Disjointed (Netflix)

Die Marihuana-Aktivistin Ruth Whitefeather Feldman ist Inhaberin eines Shops für medizinisches Cannabis. Sie leitet nicht nur die Ausgabestelle, sie steht ihren Patienten auch mit hilfreichen Lebenstipps zur Seite. Ihr Sohn steigt nach seinem BWL-Studium als Partner in den kalifornischen Laden ein und will das Geschäft auf eine Freigabe von Cannabis als Freizeitdroge vorbereiten. 
 
Die Comedyserie wurde unter anderem von Chuck Lorre entwickelt. Der US-amerikanische Filmproduzent, Drehbuchautor und Regisseur weiß, wie er sein Publikum zum Lachen bringt. In den vergangenen Jahren entwickelte er Erfolgsformate wie „How I met your Mother“, „Two and a half Men“ und „The Big Bang Theory“.
 
Für die Rolle der Ruth konnte Netflix Kathy Bates verpflichten, die ihren großen Durchbruch als Filmschauspielerin 1990 in „Misery“ hatte. Dort spielte sie Annie Wilkes, die ihren Lieblingsautor nach einem Autounfall aufnimmt und zunehmend ihrem Wahnsinn verfällt. In „Disjointed“ zeigt sie hingegen ihre humoritische Seite und konnte das auch schon bereits zehn Folgen zeigen.
 
Wie bei vielen Eigenformaten strahlte Netflix auch bei „Disjointed“ den ersten Teil der ersten Staffel bereits aus. Ab dem 12. Januar werden die restlichen zehn Folgen zur Verfügung gestellt. Neben Kathy Bates dürfen sich die Zuschauer auch wieder auf Aaron Moten als Ruths Sohn Travis und Nicole Sullivan (bekannt als Hundesitterfrau Holly aus „King of Queens“) als Maria freuen.
 
 
Disjointed, Staffel 1 (2. Teil), ab dem 12. Januar 2018 u. a. mit Kathy Bates und Aaron Moten
 

One Day at a Time (Netflix)

Reboots oder Fortführungen von Serienklassikers sind derzeit in Mode. Ob herbeigesehnte Fortsetzungen wie „Fuller House“ oder wie bei „One Day at a Time“ ein Reboot: sie funktionieren. Bereits von 1975 bis 1984 lief auf dem amerikanischen Sender CBS eine gleichnamige Serie. Im Januar 2017 drehte Netflix die Zeiger der Uhr zurück und startete die Serie neu. Und zwar mit Erfolg: Bereits zwei Monate später wurde eine zweite Staffel in Auftrag gegeben, die ab dem 26. Januar zur Verfügung gestellt wird.
 
In dieser können sich die Zuschauer auf ein Wiedersehen mit der kubanischen Alvarez-Familie freuen, die in Los Angeles lebt. Penelope lebt mit ihren zwei Kindern Elena und Alex sowie ihrer Mutter Lydia in einer gemeinsamen Mietwohnung. Im gleichen Haus lebt auch der Sohn des Vermieters, der ein sehr guter Freund der Familie ist. Penelope hat es als alleinerziehende Latina-Mutter bereits schwer genug, die Tipps und Tricks ihrer „altmodischen“ Mutter Lydia sind da nicht immer die hilfreichste Unterstützung - sorgen aber für entsprechend komische Momente und Lacher.
 
Die zweite Runde des Comedy-Formats wird erneut aus 13 Folgen zu je 30 Minuten bestehen. Justina Machado, die schon in zahlreichen Filmen und Serien mitgewirkt hat (u. a. „Alles aus Liebe“, „Zufällig verheiratet“, „Angel“, „Six Feet Under“, „Desperate Housewives“) schlüpft erneut in die Rolle der Penelope, Rita Moreno, ihres Zeichens Trägerin der Presidential Medal of Freedom, der höchsten zivilen Auszeichnung in den USA, spielt ihre Mutter Lydia.
 
 
One Day at a Time, Staffel 2, ab dem 26. Januar 2018 u. a. mit Justina Machado und Rita Moreno 
 

Weitere Netflix-Starts im Januar:

Lovesick, Staffel 3, ab dem 1. Januar 2018
Grace and Frankie, Staffel 4, ab dem 19. Januar 2018
 

Pastewka (Amazon)

Soooo! Pastewka ist zurück. Nach rund vier Jahren Pause startet Ende Januar auf Amazon die achte Staffel der preisgekrönten (Rose d'Or, Deutscher Fernsehpreis, mehrfach für den Grimme-Preis nominiert) Comedyserie in der Bastian Pastewka sich selbst spielt. Neben Pastewka kehren auch Sonsee Neu, Matthias Matschke, Cristina do Rego, Sabine Vitua, Bettina Lamprecht und Dietrich Hollinderbäumer in ihren Rollen als Anne, Hagen, Kim, Regine, Frau Bruck und Vater Volker zurück.
 
Nach dem Ende der siebten Staffel, in der Bastian endlich seine Anne heiratete, stellte Sat.1 die Produktion weiterer Folgen ein. Amazon entschied sich im Februar 2017 zur Freude der Fans der Serie, das Format wieder aufleben zu lassen und verspricht noch mehr Humor, Action und ein neues Zuhause. Die Handlung setzt dabei vier Jahre nach dem Ende der siebten Staffel ein: Alle um Bastian herum haben sich weiterentwickelt, nur er tritt auf der Stelle. Die Pastewka-Midlife-Crisis beginnt.
 
Der Handy-Klingelton aus der Serie 24, Star-Trek-Anspielungen, unnützes Film- und Fernsehwissen und ganz sicher auch wieder ein Auftritt des Rosen-Inders: Die achte Staffel von „Pastewka“ dürfte nicht nur etwas für Fans der Serie sein und für viele Lacher sorgen. Los geht es am 26. Januar. Und wer die Zeit bis dahin nicht abwarten kann, kann sich mit den ersten sieben Staffeln auf die neuen Folgen einstimmen.
 
 
Pastewka, Staffel 8, ab dem 26. Januar 2018 u. a. mit Bastian Pastewka und Matthias Matschke
 

Mr. Robot (Amazon)

Die US-amerikanische Thriller-Serie „Mr. Robot“ startet bei Amazon im Januar in die dritte Staffel. Der Erfolgs-Hit aus der Feder von Sam Esmail wurde durch die Hackerkultur und den Arabischen Frühling inspiriert und war ursprünglich als Film gedacht.
 
In der Serie folgen die Zuschauer dem Hacker Elliot Alderson, der unter Persönlichkeitsstörungen und schweren Angstzuständen leidet. Der IT-Spezialist wird von Rami Malek verkörpert, der dafür mit einem Emmy und einem Critics’ Choice Television Award ausgezeichnet wurde.
 
Die dritte Staffel setzt direkt am Cliffhanger zum Abschluss der zweiten Staffel an. Fans der Serie dürfen sich über neue Intrigen und Mysterien freuen. Und zum Jahresabschluss 2017 wurde ihnen noch ein besonderes Geschenk gemacht: Die Serie wurde um eine vierte Staffel verlängert.
 
 
Mr. Robot, Staffel 3, ab dem 15. Januar 2018 u. a. mit Rami Malek und Carly Chaikin
 

Weitere Amazon-Starts im Januar:

The Big Bang Theory, Staffel 10, ab dem 2. Januar 2018
McMafia, Staffel 1, ab dem 2. Januar 2018
Philip K. Dick’s Electric Dreams, Staffel 1, ab dem 12. Januar 2018
The Marvelous Mrs. Maisel, Staffel 1, ab dem 26. Januar 2018

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert