Zeitung: Google-Fans bewerfen Häuser mit Eiern

Von: dapd-nrw
Letzte Aktualisierung:

Essen. Google-Fans haben am Wochenende angeblich mehrere Reihenhäuser im Essener Stadtteil Bergerhausen mit Eiern beworfen. An Briefkästen hätten die Täter Zettel mit der Aufschrift „Googles cool” (Google is cool) geklebt, berichtete das Nachrichtenportal „DerWesten.de” am Montag unter Berufung auf Anwohner.

Demnach suchten sich die Unbekannten ausschließlich Häuser aus, die im Internetangebot „Google Street View” unkenntlich gemacht worden waren.

Ein Polizeisprecher sagte der Nachrichtenagentur dapd, er könne die Vorfälle weder bestätigen noch dementieren. Da Eierwerfen kein Straftatbestand sei, sei zumindest nicht ermittelt worden.

Google hatte sein neues Angebot, mit dessen Hilfe sich Internetnutzer Straßen, Plätze und Sehenswürdigkeiten in einer 360-Grad-Ansicht anzeigen lassen können, in der vergangenen Woche für 20 deutsche Großstädte gestartet, unter anderem auch für Essen.

Gegen den Dienst hatten im Vorfeld rund eine Viertelmillion Bundesbürger Widerspruch eingelegt, weil sie ihre Häuser nicht abgebildet sehen wollen. Auch Politiker und Datenschützer hatten Street View scharf kritisiert. Verbraucherschutzministerin Ilse Aigner (CSU) hatte den Menschen immer wieder Tipps gegeben, wie sie sich gegen eine ungewollte Veröffentlichung wehren können.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert