Wie Online-Shops optimiert werden können

Von: vo
Letzte Aktualisierung:

Berlin. Viele Unternehmen, vor allem die größeren Konzerne darunter, haben nicht nur eine Webpräsenz mit Informationen zu ihrem Unternehmen, sondern auch einen Online-Shop, worüber sie ihre Produkte und Dienstleistungen vertreiben.

Wie dieser Online-Shop aufgebaut und strukturiert ist, hängt davon ab, wie erfolgreich der Shop ist und wieviel Umsatz damit gemacht wird. Wirkt ein Online-Shop zu "unaufgeräumt" und fehlen beispielsweise wichtige Buttons, um den Bestellvorgang unkompliziert zu gestalten, ist die Absprungrate der Kunden sehr hoch und ein Kauf kommt nicht zustande. Was Shop-Betreiber alles tun können, damit die Besucher des Shops letztlich auch zu Kunden werden.

Benutzerfreundlichkeit ist das A und O

Shop-Besitzer sollten stets daran denken, wie sie am liebsten im Internet konsumieren und kaufen und diese Maßstäbe auf die eigene Kundschaft übertragen. Wer will sich schon durch eine unübersichtliche Navigation und zahlreichen Unterseiten klicken, bis einem das gewünschte Produkt angezeigt wird? Zu viel Werbung und nicht gerade zielführende Links stören ebenfalls das Kauferlebnis im virtuellen Web.

Daher gilt: Räumen Sie auf und strukturieren Sie die Seite zu einem übersichtlichen Shop-Portal, anstatt sich in allzu vielen belanglosen Inhalten zu verfangen. Klare Strukturen wie ein übersichtliches Design sind die halbe Miete, damit Besucher längere Zeit auf der Seite verweilen. Dies im Zusammenhang mit detaillierten, ansprechend dargestellten Produktinformationen sowie eine regelmäßige Qualitätssicherung der Seite führen zu einer merklichen Umsatzsteigerung.

Die Optik zählt - Die Webpräsenz ist Ihre Visitenkarte

Eine Webseite und somit auch der Online-Shop sollten optisch immer ansprechend gestaltet sein, so dass es sich durchaus lohnt, für die Gestaltung auch durchaus einen professionellen Designer zu beauftragen. Dieser weiß genau, wo auf der Seite welcher Inhalt am besten platziert werden kann, damit der User gerne hinschaut.

Dazu zählen auch professionell gestaltete Produktfotos, unabhängig davon, was gerade abgebildet und später verkauft werden soll. Der Nutzer muss genau erkennen, was er in Begriff ist, zu kaufen und entsprechende Informationen zum Produkt erhalten. Zudem wird die Kauflust beim Kunden angeregt, wenn dieser besonders ansprechende Produktfotos betrachtet.

Für positive Bewertungen sorgen

Für das Image eines Shops sind positive Bewertungen und Kommentare von Kunden elementar. Bei positivem Feedback werden noch unsichere Kunden zum Teil dazu animiert, sich doch für das jeweilige Produkt zu entscheiden und dieses zu kaufen. Daher sollten Shop-Besitzer für ein gutes Bewertungsportfolio sorgen, weil dies die beste Reklame für den Shop ist.

Hilfestellung hierbei erhalten Webseitenbetreiber bei Bewertungsmanagern wie Ekomi, die diesen Bereich professionell abdecken. Eine hohe Kundenzufriedenheit bedingt zudem, dass positive Bewertungen ganz automatisch generiert werden. Kundenzufriedenheit entsteht, wenn der Kunde alle wichtigen Informationen wie Produktqualität und Versandkonditionen auf einen Blick erhält und klare Handlungsaufforderungen wie "In den Warenkorb" oder "Zur Kasse" ersichtlich sind.

Sich von anderen Shops abheben

In vielen Bereichen gilt: alles was anders ist, ist gut. Dies lässt sich auch ohne weiteres auf Online-Shops übertragen, denn je mehr sich ein Shop von der Konkurrenz abhebt, umso besser kommt dieser bei der Käuferschicht an. Das bezieht sich vor allem auf die angebotenen Produkte und Dienstleistungen des jeweiligen Shops, aber auch auf eine besondere Darstellung dieser.

Je präziser und detaillierter ein Produkt beschrieben wird, umso mehr Aufmerksamkeit erhält dieses seitens der User. Ebenfalls nicht ganz unerheblich: Technische Raffinessen und Programmierungen, die für kurze Ladezeiten sorgen. Denn nichts ist für den Nutzer nervenaufreibender als wenn er lange warten muss, bis sich die nächste Seite öffnet.

Bei all diesen Aspekten, die in Kombination zu einem höheren Umsatz führen können, ist die Benutzerfreundlichkeit ausschlaggebend. Die Verkaufszahlen lassen sich mit einer Seite, die einfach und intuitiv navigiert werden kann, nachhaltig steigern. Wer nicht vom Fach ist, sollte sich zudem nicht davor scheuen, sich in den verschiedenen Bereichen professionelle Unterstützung zu holen. Marketing-Spezialisten können beispielsweise dafür sorgen, dass der Shop möglichst weit oben in den Suchergebnissen von Google und Co. auftaucht.

Sie schreiben unter dem Namen:

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert