Düsseldorf - Wenn der Blitz reinfährt: PC und Daten vor Überspannung schützen

Wenn der Blitz reinfährt: PC und Daten vor Überspannung schützen

Von: Gaby Schulemann-Maier, cid
Letzte Aktualisierung:
Blitzschlag / Einschlag
Fachleute unterscheiden zwischen äußerem und innerem Blitzschutz. Foto: cid

Düsseldorf. Im Frühling und im Sommer kommt es in Deutschland vermehrt zu starken Gewittern. Schlagen die Blitze in Überlandleitungen oder Verteilerkästen ein, erzeugen sie kurzzeitig sehr hohe Spannungsimpulse und schaden Computern & Co. Deshalb ist es wichtig, die Geräte mit auf die Gefahr abgestimmten Schutzvorrichtungen abzusichern.

Im Fachhandel werden spezielle Steckdosen angeboten, die mit einem Überspannungsschutz ausgestattet sind. Sie sind in Form von Einzeladaptern oder Verteilerdosen verfügbar.

Letztere eignen sich nicht nur zum Anschließen eines Computers. Auch dessen Peripherie-Geräte wie Drucker oder Router können über sie mit Strom versorgt werden. Unterhaltungselektronik wie Flachbildschirme, DVD-Player oder HiFi-Anlagen können ebenfalls mit solchen Steckdosen vor zerstörerischen Spannungsimpulsen gesichert werden.

Einige dieser modernen Schutzvorrichtungen weist zusätzlich einen Schutz für Datenleitungen auf. Das heißt, auch Telefon- oder Internet-Leitungen können geschützt werden. Denn nicht nur durch die Stromleitung können Überspannungen in den Computer gelangen. Weil inzwischen in vielen Haushalten ein Breitband-Anschluss an das Internet zum Standard gehört, ist der Rechner über ein Datenkabel mit der Außenwelt verbunden.

Ähnliches gilt für das Heimkino-Equipment, das über ein Antennenkabel ebenso verwundbar ist wie über die Stromversorgung oder den Anschluss ans Web, falls auf Internet-TV zurückgegriffen wird.

Überspannungsschutz-Steckdosenleisten sind in unterschiedlichen Preisklassen erhältlich. Bei einigen namhaften Anbietern sind Garantien für die angeschlossenen Apparate oder eine Geräte-Schutz-Versicherung bis zu einem festgelegten Betrag im Kaufpreis inbegriffen. Werden die ordnungsgemäß über die Schutz-Steckdosenleisten angeschlossenen Geräte durch eine Überspannung beschädigt, kann sich der Kunde unter Umständen Geld zurückholen.

Sogar für mobile Geräte gibt es spezielle Schutzvorrichtungen. Wie in Wohnhäusern kann es in Hotels durch einen Blitzeinschlag in der näheren Umgebung zu einer Überspannung kommen. Ist währenddessen gerade ein Notebook an die Stromleitung angeschlossen, könnte ihm der Spannungsimpuls schweren Schaden zufügen.

Weil durch Überspannungsimpulse häufig die Festplatten der betroffenen Computer zu Schaden kommen, sollten wichtige Daten regelmäßig auf Speichermedien wie DVDs oder externen Festplatten gesichert werden. Denn falls trotz der Verwendung eines Überspannungsschutzes doch etwas passiert, mag zwar eventuell der Hersteller der Schutzvorrichtung den finanziellen Schaden erstatten. Doch wichtige Dokumente können dadurch nicht wie von Zauberhand wiederhergestellt werden.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert