Neue Spiele: Formel-1-Spaß und Fußballsimulationen im Test

Von: André Klohn, dapd
Letzte Aktualisierung:
f1 2011
Ein Knopfdruck auf dem Gamepad und der Heckflügel des Formel-1-Flitzers klappt auf. Der zusätzliche Schub reicht, um auf der langen Zielgeraden am Boliden von Ex-Weltmeister Lewis Hamilton vorbeizuziehen. Mit Codemasters neuer Rennsimulation „F1 2011” greifen Rennsportfans bequem von der Couch aus ins Titelrennen ein. Foto: dapd

Hamburg. Ein Knopfdruck auf dem Gamepad und der Heckflügel des Formel-1-Flitzers klappt auf. Der zusätzliche Schub reicht, um auf der langen Zielgeraden am Boliden von Ex-Weltmeister Lewis Hamilton vorbeizuziehen.

Mit Codemasters neuer Rennsimulation „F1 2011” greifen Rennsportfans bequem von der Couch aus ins Titelrennen ein.

Neben dem sogenannten DRS-System zur Anpassung des Heckflügels haben die Entwickler auch KERS gut eingebunden. Dabei erhält der Wagen für einige Sekunden 80 zusätzliche PS. Optimiert präsentiert sich zudem das Verhalten der Computergegner auf den 19 Strecken von Monaco bis Shanghai. Der Schwierigkeitsgrad ist so flexibel, dass Neulinge dank Fahrhilfen Kurse meistern können, Profis ohne diese Unterstützung aber gefordert werden. Das stark verbesserte Spiel bietet spannende Rennen und einen lange Zeit motivierenden Karrieremodus.

Wem Formel-1-Strecken zu langweilig sind, der rast mit einem Rennwagen aus Ubisofts „Trackmania 2 Canyon” über Abgründe und meistert gewagte Sprungeinlagen. Die Jagd nach Bestzeiten entfaltet schnell Suchtpotenzial. Sind alle Strecken des Rennspiel-Baukastens freigeschaltet, greift der Spieler zum enthaltenen Streckeneditor oder nutzt das Angebot der Online-Community. Das einfache Spielprinzip hält die Motivationskurve lange hoch.

Fifa gegen PES

Die Frage „Fifa” oder „Pro Evolution Soccer” spaltet seit Jahren die Sportspielfans. Wer auf Lizenzen und eine ansprechende Präsentation Wert legt, ist auch diesen Herbst mit Electronic Arts „Fifa”-Reihe besser bedient. „Fifa 12” gibt der Abwehrarbeit der Teams nun größeres Gewicht. Reichten bislang gelungene Tacklings, sind gute Raumdeckung und das Abfangen von Pässen jetzt genauso wichtig. Das macht sich im Spiel durchaus bemerkbar und erfordert auch von Serien-Veteranen Training. Eine neue Physik-Engine hebt den Realismusgrad ein bisschen weiter an.

Auch die Entwickler von Konamis „Fifa”-Rivalen „Pro Evolution Soccer 2012” haben weiter am Spielverständnis der virtuellen Kicker gearbeitet. Die Mitspieler verteidigen nun etwas enger. Neu ist unter anderem die gleichzeitige Kontrolle eines zweiten Feldspielers. Das setzt allerdings einige Übung voraus. Optisch sieht das Spiel zwar besser aus als der Vorgänger. In punkto Stadionatmosphäre ist der Konkurrent aber weiter voraus.

Aufpolierte Meisterwerke

Gleich zwei wahre Perlen der Playstation-2-Ära geben im Bundle auf der PS3 ihr Comeback. Sony ließ sowohl „Ico” als auch „Shadow of the Colossus” überarbeiten. Dadurch erstrahlen die beiden Meisterwerke in hochauflösendem Glanz. Während sich der Spieler im Abenteuerspiel „Ico” als kleiner Junge auf die Suche nach einer Prinzessin begibt, schlüpft er in „Shadow of the Colossus” in die Rolle eines einsamen Reiters. Der will auch ein Mädchen retten, muss dazu aber gewaltige Kolosse finden und zur Strecke bringen. Beide Spiele haben nichts von ihrer in den Bann ziehenden Atmosphäre eingebüßt.

Eine ähnlich dichte Atmosphäre vermittelt das Retro-Adventure „Gemini Rue” von Daedalic Entertainment. Das Science-Fiction-Spiel um eine Verschwörung auf einem verregneten Planeten besticht mit hübscher Pixel-Grafik im Noir-Stil. Besitzer eines Nintendo 3DS dürfen sich in der Neuauflage von „Starfox 64 3D” erstmals dreidimensional in Luftkämpfe stürzen. Dabei bekommt die dritte Dimension dem spielerisch unveränderten Klassiker richtig gut.

Wer dagegen ungern lange Zeit im selben Gefährt sitzt, transportiert sein virtuelles Alter Ego in Ubisofts „Driver San Francisco” auf Knopfdruck von einem Auto ins nächste. Das gelungene Actionspiel bietet flotte Verfolgungsjagden. Noch mehr Action liefert Microsofts „Gears of War 3”. Es bietet erneut leichtgängige Auseinandersetzungen mit den Außerirdischen Locust.

Ebenfalls einen Blick wert sind das brillante Action-Rollenspiel „Deus Ex: Human Revolution” von Square Enix und die liebevolle iPad-Umsetzung des Spieleklassikers „Another World” von BulkyPix.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert