Berlin - Neue mobile Spiele: Mickey, magischer Fußball und ein mächtiger Stein

Neue mobile Spiele: Mickey, magischer Fußball und ein mächtiger Stein

Von: Benjamin Krüger, dpa
Letzte Aktualisierung:
monsterjagd
Monsterjagd auf der Sony PSP: Bei „Lord of Arcana” müssen Ungeheuer bekämpft werden - auf eigene Faust oder im Multiplayer-Modus. Foto: dpa

Berlin. Tiefster Winter, Kälte, Schnee: Beste Bedingungen, um es sich zu Hause gemütlich zu machen und sich vielleicht in Videospiele zu vertiefen. Denn auch wenn das Jahr noch jung ist, heißt das nicht, dass es keine neuen Herausforderungen für mobile Konsolen gibt.

Der Januar steht bei Nintento DS und Sony PSP ganz im Zeichen von Disney. Zum einen warten auf Mickey, Donald und Goofy neue Konsolenabenteuer in „Kingdom Hearts”. Zum anderen stellen die Studios auch aktuellen Kinofilmen wie „Tron Legacy” oder „Rapunzel” die passenden mobilen Spiele zur Seite. Von Nintendo gibt es ein neues magisches Fußballspiel für den DS, und Square-Enix bringt das Rollenspiel „Lord of Arcana” auf die PSP.

Nach dem im September 2010 für die PSP erschienenen „Birth by Sleep” legt Square-Enix einen weiteren Teil der „Kingdom Hearts”-Reihe auf, in der Disney-Charaktere neben Manga-Charakteren kämpfen - diesmal für Nintendo DS. „Re:Coded” ist ein Remake des Handy-Spiels „Coded”, welches aber nur in Japan erschien.

Die Geschichte knüpft an „Kingdom Hearts II” an, das 2009 für die Playstation 2 auf den Markt kam. Held Sora blättert in den Tagebüchern von Jiminy Cricket, der netten Grille aus dem Disney-Film „Pinocchio”, der die bisherigen Abenteuer aufgeschrieben hat. Darin entdeckt Sora eine geheimnisvolle Nachricht, die er und König Mickey unbedingt entschlüsseln wollen. So stürzt sich Sora zusammen mit seinen Weggefährten Donald und Goofy ins Abenteuer. „Kingdom Hearts: Re:Coded” soll am 14. Januar erscheinen und rund 38 Euro kosten.

Nicht um klassische Disney-Figuren, aber um eine Produktion der Disney Interactive Studios geht es in „Tron: Evolution”, das am 20. Januar und damit eine Woche vor dem 3D-Kinofilm auf den Markt kommen soll. Das Spiel dringt ein in die Welt der Bits und Bytes und erzählt die Vorgeschichte zum Film. Im Inneren eines Computers bewegt sich der Spieler im Stile eines modernen „Prince of Persia” durch Bauteile und bekämpft Viren und Trojaner. Natürlich dürfen die schon aus dem ersten „Tron”-Film (1982) bekannten und legendären Light Cycles nicht fehlen. Sowohl im Story-Modus als auch im Multiplayer können Spieler in Arenen auf den schnellen Licht-Motorrädern gegeneinander antreten. Und auch das Disc-Tennis mit futuristischen Leuchtscheiben ist wieder mit dabei. „Tron: Evolution” erscheint sowohl für Sonys PSP als auch für Nintendo DS zum Preis von 30 Euro.

Einige Spieler werden ein ehrliches Fußballmatch einem avantgardistischen Tennisspiel vorziehen. Diese Spieler werden vermutlich von „Inazuma Eleven” enttäuscht sein. Denn Nintendo hat für den DS kein gewöhnliches Fußballspiel aufgelegt, sondern Rollenspiel und Fußballmanager gemischt. Es geht um magische Feuerbälle, Blitzpässe und Flutwellen-Abwehr. Um ein Spiel für sich zu entscheiden, ist nicht nur das sportliche Können der Spieler gefragt, auch magische Fähigkeiten werden erwartet. Durch geschicktes Training werden Spieler mit besonderen Fähigkeiten gefördert. Diese müssen dann mit ihrer taktischen Finesse an der richtigen Stelle eingesetzt werden, um den Gegner zu besiegen. Viel Spaß macht der magische Kick, der für 40 Euro ab dem 28. Januar erhältlich sein soll, im Multiplayer mit bis zu vier Mitspielern.

Ebenfalls magisch, wenn auch ungleich härter, geht es bei der für den 28. Januar angekündigten PSP-Auflage von „Lord of Arcana” (Square-Enix, 40 Euro)zu. Hier dreht sich alles um den mächtigen Stein Arcana, der die Welt beschützt. Doch eines Tages tauchen Monster auf, um dessen habhaft zu werden. Jäger werden zusammengetrommelt, die das Monster stoppen sollen. Hier orientiert sich das Spiel an der Erfolgsreihe „Monster Hunter”. Ganz klar im Vordergrund steht der Multiplayer-Modus, in dem sich das Monster mit bis zu vier Freunden gleichzeitig fangen lässt. Die erfolgreiche Jagd wird - wie üblich - mit Items und Erfahrungspunkten belohnt.

Bereits im Dezember erschienen ist eine weitere Disney-Produktion, dieses Mal mit einer Figur aus der Märchenwelt der Brüder Grimm: „Rapunzel: Neu verföhnt” (38 Euro). In klassischer Manier eines 2D-JumpnRun-Spiels geht es durch eine bunte Märchenwelt. Dabei werden abwechselnd Rapunzel und ihr heldenhafter Begleiter Flynn gesteuert. Letzterer geht eher kämpferisch zu Werke und schwingt oft den Degen. Rapunzel hingegen nutzt ihre außerordentliche Haarpracht und verwendet den Schopf mal zum Überwinden von Hindernissen, mal als Peitsche. Aufgelockert wird das Geschehen durch zahlreiche Minispiele, bei denen auch Rapunzels tierische Freunde mit von der Partie sind.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert