Neue mobile Spiele

Von: Benjamin Krüger, dpa
Letzte Aktualisierung:

Berlin. Die Spiele um Mario und die Pokemon gehören traditionell zu den erfolgreichsten Titeln für Nintendo-Konsolen. Auf dem 3DS verläuft ihr erster Auftritt aber nicht ganz wie gewohnt: Die Autos in „Mario Kart 7” können plötzlich fliegen, und das erste Pokemon-Spiel für den Handheld ist ein Actiontitel.

Auch in „Frogger 3D” hat sich für den bekanntesten Videospiel-Frosch einiges geändert. Dazu gibt es Luftkämpfe in „Ace Combat” und die Rückkehr der Power Rangers. Abseits klassischer Konsolen können sich Besitzer von iPhone und iPad „Infinity Blade II” herunterladen. Das Action-Adventure um Monster und Schwertkämpfe hat noch aufwendigere Grafik als der erste Teil und ist im App Store für gut 5 Euro erhältlich.

Nur kurze Zeit nach „Super Mario Land 3D” kommt die zweite wichtige Spiele-Serie mit dem Klempner auf den 3DS: In „Mario Kart 7” treten Mario, Luigi und andere Charaktere wieder in waghalsigen Autorennen gegeneinander an. Dabei muss der Spieler neben den unterschiedlichen Karts diesmal auch die richtigen Reifen wählen. Sollen es kleine Reifen sein, die auf Asphalt schneller beschleunigen, oder breite Schlappen mit Vorteilen im Gelände? Hinzu kommt die Wahl der richtigen Flügel, denn bei „Mario Kart 7” schwingen sich die Karts erstmals in die Lüfte. Für Unterwasserfahrten gibt es eine Schiffsschraube.

Unter den Waffen und Power-Ups finden sich neben Klassikern wie Bananen und Schildkrötenpanzern zwei Neuerungen: Die Feuerblume aus den JumpnRun-Spielen hat ihren Weg auf die Rennpiste gefunden, genau wie der Waschbär-Anzug, der gleichzeitig Angriffs- und Verteidigungsaufgaben übernimmt. Die Gimmicks dürfen auf 32 Strecken ausprobiert werden, die Hälfte davon stammt aus alten Mario-Kart-Spielen. Technisch nutzt „Mario Kart 7” nahezu alle Extras, die der 3DS zu bieten hat: Die Karts können mit Bewegungssensoren gesteuert werden, die Streetpass-Funktion wird genauso unterstützt wie Online-Rennen, und natürlich erstrahlt alles auf Wunsch in 3D. Das Rennspiel kostet rund 35 Euro.

Neben Mario finden auch die Pokemon endlich ihren Weg auf Nintendos neueste Handheld-Konsole. „Super Pokemon Rumble” ist keine Neuauflage der bekannten Rollenspiele, sondern ein Actiontitel. Aufziehbare Spielzeug-Varianten der Taschenmonster treten in Scharen gegeneinander an. Der Spieler übernimmt die Kontrolle eines Pokemons und kämpft sich durch zahlreiche Level, an deren Ende ein Boss wartet. Bei einem Sieg geht der in bester Pokemon-Manier in die eigenen Reihen über.

So stehen über 600 verschiedene Pokemon zur Verfügung, zwischen denen permanent gewechselt werden kann. Das verleiht der Action eine taktische Komponente, denn jedes der kleinen Monster hat Stärken und Schwächen. Im Koop-Modus für zwei Spieler lassen sich die Schlachten leichter gewinnen, per Streetpass können Pokemon-Jäger bei Begegnungen mit anderen Spielern neue Figuren abstauben. Das actionreiche Sammelspiel ist für rund 42 Euro zu haben.

1981 wurde der Versuch eines Froschs, eine vielbefahrene Straße zu überqueren, zum Hit in den Spielhallen. Jetzt feiert das Spiel auf dem Nintendo 3DS ein Comeback. In „Frogger 3D” ist die 8bit-Grafik von einst modernem 3D gewichen. Der Titelheld hüpft diesmal nicht mehr nur geradeaus, sondern bewegt sich frei durch die Level - immer bemüht, nicht überfahren zu werden. Das kann ziemlich kompliziert werden - besonders dann, wenn es statt über eine Straße über die sechs Seiten eines sich frei im Raum drehenden Würfels geht. Zum Glück bekommt der kleine Frosch in den 60 Leveln einige Hilfe, zum Beispiel von einer großen Kröte. „Frogger 3D” von Konami ist für etwa 38 Euro erhältlich.

Wer sich mehr nach realistischer Action sehnt, wird bei „Ace Combat Assault Horizon Legacy” fündig. Hinter dem langen Titel verbirgt sich eine Luftkampf-Simulation von Namco Bandai für den 3DS. In modernen Kampfjets können sich Freizeitpiloten spektakuläre Luftkämpfe mit ihren Gegnern liefern. Dazu stehen verschiedene aktuelle Jets zur Verfügung, die in zahlreichen Missionen Angriffe auf Luft- und Bodenziele fliegen. Die Zielkontrolle läuft dabei komplett über den Touchscreen. Der Preis beträgt rund 44 Euro.

Neben all den Spielen für den neuen 3DS wird auch dessen Vorgänger DS immer noch mit Neuheiten versorgt. Neu ist zum Beispiel „Power Rangers Samurai”. Hier machen die fünf bunten Krieger genau das, was sie am besten können: Bösewichte verhauen. Je nach eingesetztem Ranger stehen dafür unterschiedliche Fähigkeiten zur Verfügung. Der Rote kann zum Beispiel gut mit Feuer umgehen, der Blaue mit Wasser. Gelegentlich dürfen die Rangers ihre Gegner auch in riesigen Kampfrobotern bekämpfen. Das Spiel von Namco Bandai kostet rund 40 Euro.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert