Microsoft warnt vor Googles „Chrome Frame”

Von: cid
Letzte Aktualisierung:

San Francisco/USA. Vor der Nutzung der kürzlich vorgestellten Internet-Explorer-Erweiterung «Chrome Frame» hat nun Microsoft gewarnt. Der Software-Anbieter sieht in dem sogenannten Browser-Plug-in des Konkurrenten Google ein mögliches Sicherheitsrisiko.

„Angesichts der Sicherheitsprobleme von Plug-ins im Allgemeinen und von Google Chrome im Besonderen verdoppelt das Plug-in die Angriffsfläche für Malware und schädliche Skripte”, heißt es laut dem US-Magazin Cnet in einer offiziellen Stellungnahme von Microsoft. Von der Nutzung wird deshalb ausdrücklich abgeraten.

Der Chrome Frame erweitert ältere Microsoft-Browser um aktuelle Funktionen. Gleichzeitig wird auch die visuelle Repräsentation des Google-Browsers übernommen. Erweiterungen oder Ergänzungen von Drittanbietern sind tatsächlich immer ein potentielles Sicherheitsrisiko für Browser.

Kriminelle können gegebenenfalls auf den Computer zugreifen, sobald eine manipulierte Datei geöffnet wird. Eine sicherere Alternative demgegenüber ist entweder die Aktualisierung des bestehenden Browsers oder ein vollständiger Wechsel.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert