Grafikkarten für 200 Euro bringen flottes Tempo bei Spielehits

Von: dapd
Letzte Aktualisierung:

Hamburg. Grafisch aufwendige Spiele verlangen leistungsstarke Hardware. Reicht die Rechenkraft nicht aus, geht die Bildrate bei aktuellen Spielehits auf dem PC schnell in den Keller.

Mittelklasse-Grafikkarten für um die 200 Euro versprechen Abhilfe. Dank verbesserter Prozessoren ermöglichen sie bei aktuellen PC-Spielen flottes Tempo und flüssige Bildwiedergabe. Zu diesem Ergebnis kommt die Zeitschrift „Computerbild Spiele” (Heft 7/2011) nach einem Vergleich von acht Grafikkarten zwischen 165 und 239 Euro.

Je vier Nvidia- und AMD-Modelle

Unter den Testmodellen waren vier Karten mit Nvidias Grafikprozessor Geforce GTX 560 Ti sowie je zwei Geräte mit dem Prozessor Radeon HD 6950 und dem Chip Radeon HD 6870 von AMD. Im Vergleich zu den Vorgängermodellen arbeiten sowohl die eingesetzten Prozessoren als auch der auf den Karten installierte Grafikspeicher mit wesentlich höherer Taktfrequenz, wie die Zeitschrift weiter berichtet. Dadurch sind die Karten wesentlich schneller als ältere Modelle. Im Test brachte selbst die langsamste der acht Karten, die Sapphire Vapor-X HD 6870 (Preis 209 Euro) ordentliche 43 Bilder pro Sekunde auf den Bildschirm.

Der Testsieger

Der Testsieg ging an die MSI N560GTX-Ti Hawk (226 Euro). Sie war im Vergleich am schnellsten. Selbst aktuelle Spielehits liefen bei einer Auflösung von 1.920 mal 1.080 Bildpunkten flüssig und detailliert mit 52 Bildern pro Sekunde. Dafür verbraucht dieses Modell allerdings vergleichsweise viel Strom. 208 Watt war der höchste Verbrauch im Test. Sparsamer war mit 95 Watt der Preis-Leistungs-Sieger MSI R6870 Hawk (165 Euro). Beim Tempo fiel die Karte mit 45 Bildern pro Sekunde aber im Vergleich zum Testsieger etwas ab. Alle acht Karten fielen zudem durch laute Betriebsgeräusche auf.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert