Fast 30 Millionen Menschen kaufen über das Internet ein

Von: ddp
Letzte Aktualisierung:

Wiesbaden. Fast 30 Millionen Menschen in Deutschland haben im ersten Quartal 2009 Waren und Dienstleistungen über das Internet bestellt. Das waren 55 Prozent aller Internetnutzer in diesem Zeitraum, wie das Statistische Bundesamt am Dienstag in Wiesbaden anlässlich des Weltverbrauchertages am 15. März mitteilte.

Gegenüber 2008 stieg damit die Zahl der Menschen, die im Internet kaufen, um knapp zwei Millionen.

Bezogen auf den Anteil der Internetkäufer haben den Statistikern zufolge Frauen mittlerweile zu den Männern aufgeschlossen. 54 Prozent der weiblichen und 55 Prozent der männlichen Internetnutzer kauften im ersten Quartal 2009 Waren über das Internet ein. Im Vergleich zum Vorjahreszeitraum bedeutete dies bei den männlichen Internetnutzern ein Anstieg um einen Prozentpunkt, bei den weiblichen um drei Prozentpunkte.

Wie aus der Statistik weiter hervorgeht, interessieren sich Männer und Frauen für unterschiedliche Produkte im Internet. Von den Internet-Käuferinnen erwarben 62 Prozent Kleidung oder Sportartikel, von den Online-Käufern dagegen nur 48 Prozent.

Bei Computersoftware, Software für Videospiele und Computer-Hardware waren dagegen die Anteile der männlichen Internetkäufer mehr als doppelt bis zu dreimal so hoch wie die Anteile der weiblichen. Produkte wie Eintrittskarten für Veranstaltungen oder Online-Bestellungen von Bahn-, Flug- oder Bustickets für Urlaubsreisen wurden von Männern und Frauen ähnlich häufig online erworben.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert