Hamburg - E-Books bis zu 30 Prozent günstiger als Taschenbücher

E-Books bis zu 30 Prozent günstiger als Taschenbücher

Letzte Aktualisierung:

Hamburg. Elektronische Bücher lassen sich bequem übers Internet kaufen und anschließend per handlichem Lesegerät, Notebook oder Tablet lesen. Dazu sind die digitalen Alternativen bis zu 30 Prozent günstiger als Taschenbücher, wie die Zeitschrift „Computerbild” (Heft 22/2011) bei einem Test von neun E-Book-Shops herausgefunden hat.

Für den Test überprüfte die Zeitschrift das Angebot anhand von 50 ausgewählten Werken aus sechs Kategorien. Zwar kann das Angebot noch nicht mit Buchhandlungen mithalten. Bei Sachbüchern lag die Quote der E-Book-Shops aber bei durchschnittlich 70 Prozent und bei aktuellen Bestsellern bei 62 Prozent. Bei Klassikern entdeckten die Tester rund ein Viertel der ausgewählten Werke.

Testsieger wurde Libri wegen einer Auswahl von 119.000 deutschsprachigen Titeln, darunter 52 Prozent der gesuchten Titel. Dort sind E-Books zudem für fast alle Lesegeräte erhältlich. Ein Umtauschrecht gibt es dort nicht. Diesen Service bietet als einziger Shop Amazon. Dafür funktionieren dessen Bücher nur auf dem hauseigenen Kindle-Lesegerät sowie per App auf Apple- und Android-Tablets.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert