Der Kampf um den Smartphone Markt

Von: vo
Letzte Aktualisierung:
iPhone7

Berlin. Samsung und Apple sind inzwischen die zwei großen Giganten im Bereich der mobilen Technik. Während Apple den Markt der Smartphones zunächst auch dank der eigenen Innovationskraft dominierte, änderten sich die Verhältnisse in der Folge.

Mit neuen Problemen auf der Seite des asiatischen Herstellers und den neuen Modellen aus Kalifornien könnten sich diese Verhältnisse nun aber erneut verschieben.

Die jüngsten Entwicklungen

Aktuell stammt etwa jedes fünfte Smartphone, welches weltweit über die Ladentheke geht, aus dem Hause Samsung. Nur etwa 13 Prozent der Geräte werden dagegen von Apple verkauft. Für eine Erschütterung des Vertrauens in die Qualität der asiatischen Geräte sorgte allerdings kürzlich der brennende Akku des neuen Samsung Galaxy Note 7. Zugleich ist es Apple gelungen, über das neue iPhone 7 Modellpflege zu betreiben.

Dazu zählt unter anderem ein stärkerer Akku, welcher eine um ein bis zwei Stunden verlängerte Laufzeit des Geräts ermöglicht. Zugleich wurde auf die Kopfhörerbuchse verzichtet, wodurch die Geräte in Zukunft absolut wasserdicht und damit deutlich robuster und langlebiger sein werden. 

Genau dieser Schritt wurde zwar in den Medien schon stark diskutiert, doch genau diese Aufregung garantierte der Marke wieder neue mediale Aufmerksamkeit. Die Smartphone-Umsätze in Deutschland gingen schließlich leicht zurück.

Aufruhr in der preislichen Oberklasse

Weiterhin setzt Apple inzwischen darauf, eine größere Zielgruppe mit den eigenen Produkten anzusprechen. Längst wurde erkannt, dass nicht jeder dazu bereit oder dazu in der Lage ist, bis zu 1.000 Euro für den Kauf eines Smartphones in die Hand zu nehmen.

Aus diesem Grund wurde die Produktpalette inzwischen geteilt, die nun auch günstigere Angebote enthält. Damit reagiert der amerikanische Konzern endlich auf eine Entwicklung, die viele Kunden schon lange angeprangert hatten. Denn während andere Hersteller wie HTC oder Windows aber auch Samsung günstige Smartphones schon für wenige hundert Euro anbieten, war dies bei Apple bislang praktisch nicht möglich. 

Weiterhin wird es allerdings auch sehr leistungsstarke Geräte mit einem Speicher von bis zu 256 Gigabyte und Preisen ab 800 Euro geben. Da Samsung durch das Scheitern des Galaxy Note 7 eine Blamage erfuhr, könnte dies Apple weiter Auftrieb geben. Denn genau dieses Top-Segment, welches durch den kalifornischen Konzern dominiert wird, sollte dadurch erobert werden.

Am Ende bleibt der Smartphone-Geschäft ein dynamischer Teil des Marktes. Apple selbst konnte den Anteil gegenüber Samsung zwar steigern, doch eine revolutionäre Idee, wie sie für Steve Jobs typisch war, blieb weiter aus. Genau ein solcher Paukenschlag wäre allerdings notwendig, um den Absatz nachhaltig anzukurbeln.

Sie schreiben unter dem Namen:

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert