Bayern Audienz Papst Trikot Freisteller

Zeitschrift: Viele Autos zu breit für linke Baustellenspur

Letzte Aktualisierung:

Hamburg. Viele Autos sind zu breit für die linke Spur in Autobahnbaustellen.

Denn die Überholspur ist dort meist nur für Fahrzeuge mit maximal zwei Metern Breite zugelassen. Fast alle Modelle oberhalb der Kleinwagenklasse seien aber breiter, stellte die Zeitschrift „Auto Bild” (Ausgabe 24/2011) bei Messungen fest. Problematisch sei, dass sich die tatsächliche Breite eines Autos nicht in den Fahrzeugpapieren ablesen lässt: Dort sei nur der Nettowert ohne Außenspiegel vermerkt.

Die Spiegel misst die Polizei bei einer Kontrolle aber mit. Ist ein Wagen zu breit für die linke Baustellenspur, drohen 20 Euro Bußgeld. Die „Auto Bild” hatte bei 20 Modellen, die laut Fahrzeugschein weniger als zwei Meter breit sind, nachgemessen. Bis auf eine Ausnahme lagen bei allen Wagen mehr als zwei Meter zwischen den Spiegelspitzen.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.