Winterreifen: Billigpneus teilweise erschreckend

Von: amv
Letzte Aktualisierung:
Winterreifen
Die Bandbreite der Winterreifen erstreckt sich von Billigangeboten geringer Qualität und Leistung bis hin zu echten Schneespezialisten der Premiumkategorie. Foto: dpa

Stuttgart. Winterreifen ist nicht gleich Winterreifen. Die Bandbreite erstreckt sich von Billigangeboten geringer Qualität und Leistung bis hin zu echten Schneespezialisten der Premiumkategorie.

Dies belegt ein Test der Sachverständigenorganisation GTÜ in Stuttgart mit Pneus der unteren Preisklasse der Größe 205/55 R16 91H. Die Fachleute nennen die Ergebnisse „teilweise erschreckend“. Bei vermeintlich günstigen Pneus aus chinesischer und teilweise osteuropäischer Produktion sei deshalb höchste Vorsicht geboten.

Bei einer Vollbremsung bei Nässe aus einer Geschwindigkeit von 100 Stundenkilometern (km/h) hatte laut GTÜ der schlechteste der getesteten Billigreifen im Vergleich zu einem europäischen Mittelklassereifen einen um elf Meter längeren Bremsweg.

Nicht weniger erschreckend sind die Restgeschwindigkeiten bei einem Bremsvorgang aus 100 km/h. Während das Testfahrzeug mit den Referenzreifen nach 50 Metern steht, rauschen die Autos mit den Billigreifen mit Geschwindigkeiten von bis zu 41 km/h vorbei und kommen erst viele Meter weiter zum Stillstand.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert