Vorreinigen kann Kratzer verhindern

Von: amv
Letzte Aktualisierung:
Autowäsche
Vor allem an stark verschmutzten Autos empfiehlt sich vor der Fahrt in die Waschstraße der Griff zum Dampfstrahler. Foto: dpa

Stuttgart. Vor allem an stark verschmutzten Autos empfiehlt sich vor der Fahrt in die Waschstraße der Griff zum Dampfstrahler, um dem Fahrzeug eine Vorreinigung zu spendieren. „Verzichtet man auf die Vorwäsche, kann der Lack in der Waschanlage durch groben Schmutz oder kleine Steinchen verkratzt werden“, warnt Roland Ackermann von der Dekra in Stuttgart.

Ob eine Waschanlage ihren Job sauber erledigt hat, können Autofahrer an schwerer zugänglichen Karosseriebereichen, wie etwa den Ecken an Kotflügeln, Stoßfängern oder Türschwellern erkennen. Finden sich hier Schmutzreste, arbeitet die Anlage nicht zufriedenstellend.

Auch dürfen Konservierungsmittel keine Schlieren auf der Windschutzscheibe hinterlassen. Nach der Autowäsche empfiehlt es sich, auf freier Fahrbahn einmal stark zu bremsen, um Wasserrückstände auf den Bremsen zu beseitigen und so die volle Bremswirkung wieder herzustellen.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert