Tankbetrug nimmt zu

Von: amv
Letzte Aktualisierung:
Tankstelle Tanken Benzin
Die Zahl der Tankbetrüger wächst stetig. Foto: dpa

Leipzig. Die einen sind ehrlich und zahlen ihre Rechnung an der Tankstelle. Die anderen tanken und suchen ohne zu bezahlen das Weite. Und die Zahl solcher Tankbetrüger wächst, wie das Onlineportal auto.de in Leipzig ermittelt hat. Von 2011 zu 2012 stieg danach die Anzahl der Betrugsdelikte um 5,5 Prozent.

 Insgesamt wurden in Deutschland im vergangenen Jahr fast 90.000 Tankbetrugs-Delikte bei der Polizei angezeigt. Zudem gehen auto.de, aber auch der Zentralverband des Tankstellen- und Garagengewerbes (ZTG) davon aus, dass nur rund 20 Prozent der Tankbetrugsfälle angezeigt werden. Bis zu 80 Prozent bleiben ohne polizeiliche Ermittlungsarbeit. Das liegt unter anderem daran, dass besonders freie Tankstellen kaum über Videoüberwachungssysteme verfügen oder die Betreiber wohl den bürokratischen Aufwand einer Anzeige scheuen.

Auto.de und der ZTG schätzen, dass es jährlich in Deutschland bis zu 450.000 Tankbetrugsfällen kommt. Der Schaden läge dann statt der offiziell vom Bundeskriminalamt bezifferten 5,85 Millionen Euro bei über 30 Millionen Euro. Statistisch betrachtet sind der Untersuchung zufolge Magdeburg, Konstanz, Berlin und Solingen Betrugshochburgen.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert