Smart: Mehr Raumgefühl und Seitenwindbremse

Von: amv
Letzte Aktualisierung:
Smart Forfour Daimler
Der Viersitzer: Smart Forfour Foto: dpa
Smart Fortwo Daimler
Der Zweisitzer: Smart Fortwo Foto: dpa

Stuttgart. Er bleibt der Parklückenkönig. Unverändert 2,69 Meter in der Länge misst die dritte Generation des Smart Fortwo. Damit haben deren Fahrer weiterhin in vielen Parkhäusern oder auf Parkplätzen das Privileg, quer ihr Fahrzeug platzieren zu dürfen.

Wendiger und komfortabler, sicherer und effizienter, das waren die Zielvorgaben für den neuen Smart, bei dem Daimler jetzt die Schleier lüftete. Ende November kommt er auf die Straßen - gemeinsam mit einer viertürigen Variante (Forfour). Die hat es schon einmal gegeben, stieß jedoch beim kaufenden Publikum auf geringe Gegenliebe. Der Preis für den Fortwo ist mit knapp 10.400 Euro fast identisch zum aktuellen Modell.

Der Forfour wird 650 Euro Aufpreis kosten. Sein Kofferraumvolumen beträgt 185 Liter (Fortwo: 260 Liter). Maximal passen in den Forfour 975 Liter. In der Breite wuchs der Zweisitzer um zehn Zentimeter auf 1,66 Meter. Das lässt den Kleinen extrem satt auf der Straße stehen. Die Räder rücken weit nach außen. Innen beschert das Breitenwachstum ein besseres Raumgefühl.

Doch nicht nur das. Das Passagierabteil hat eine deutliche Aufwertung erfahren. Stoffbezüge auf dem Instrumententräger sowie auf den Innentüren, farblich passend zu den Sitzpolsterungen, sorgen optisch für Frische. Drei Ausstattungslinien (Passion, Prime und Proxy) stehen zur Wahl, zudem eine ellenlange Liste für vielfältige Individualisierungen. Alle Smart besitzen eine umfangreiche Sicherheits- und Komfortausstattung mit Dingen wie Tempomat und elektrischen Fensterhebern. Serienmäßig ist ein sogenannter Seitenwind-Assistent, der per ESP-Technik bei drohendem Spur-Versatz einen gezielten Bremseingriff steuert.

Die Seitenwindempfindlichkeit des City-Cars gab immer wieder Anlass zu Kritik. Mittig auf dem Armaturenträger ist die frei schwebend scheinende Audioanlage untergebracht. Wählt man das einfache Radio, lässt sich ein Smartphone aufstecken, das dann als Navigationsgerät und Musikspeicher ebenso dient wie als Telefon. Smart will aber die Nutzen von Smartphones weiter ausschöpfen. So können über eine App beispielsweise spezielle Smart-Parkplätze angezeigt werden. In der hochwertigen Anlage mit Navigationssystem spiegelt ein großer Bildschirm die Funktions- und Wahlmöglichkeiten des Smartphones.

Überaus angenehm und im Stadtgewühl geradezu ideal ist der extrem kleine Wendekreis von 6,95 Metern (Forfour 8,65 Meter). Um den oft kritisierten Komfort zu verbessern, haben die Entwickler das Fahrwerk überarbeitet und ein neues Getriebe installiert. Jetzt überträgt eine Fünfgangschaltung die Kraft des Motors auf die nach wie vor angetriebene Hinterachse. Optional wird ein Sechsstufen-Doppelkupplungsgetriebe angeboten.

Der Einliter-Dreizylinder steht in drei Leistungsstufen (60/71/90 PS) zur Wahl. Der Diesel fällt weg. Der E-Antrieb wird bis 2016 noch im derzeit aktuellen Smart verkauft. Dann erfolgt die Umstellung auf das neue Modell, das gemeinsam mit Renault-Nissan entwickelt wurde und gebaut wird. Bei Renault heißt der technisch identische, optisch aber klar anders gestaltete Viertürer Twingo (9950 Euro). Der Zweitürer allerdings bleibt Smart vorbehalten.

Die große Idee zu dem kleinen Wagen stammte ursprünglich vom Erfinder der Swatch-Uhr, Nicolas Hayek. Seit 1997 wurden weltweit mehr als 1,5 Millionen Einheiten des Zweisitzers verkauft und der Smart gehört inzwischen zum urbanen Straßenbild. Dabei war er zwischenzeitlich durchaus nicht unumstritten und nicht unbedingt ein finanzieller Erfolg für Daimler. Doch die Investition von 200 Millionen Euro in das Werk in Hambach beweisen, dass man an eine Zukunft des City-Mobils glaubt.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert