Skoda Rapid Spaceback Elegance 1,2 TSI: Der appelliert an die Vernunft

Von: Sabine Neumann
Letzte Aktualisierung:
Skoda Rapid Spaceback
Der Skoda Rapid Spaceback: hat viel zu bieten und ist kostengünstig. Foto: obs/Skoda

Weiterstadt. Skoda oder Volkswagen? Golf oder Rapid Spaceback? Die Entscheidung ist nicht einfach. Schließlich bietet der Kompakte aus Mladá Boleslav jede Menge Auto - und das deutlich billiger als der Konzernbruder aus Wolfsburg.

Es wird ganz rasch offenkundig, der Spaceback besitzt eine Reihe von Vorzügen, die ihn durchaus zu einer interessanten Alternative im Segment der unteren Mittelklasse werden lassen, vor allem für vernunftbetonte Käufer.

Da ist zunächst einmal der Einstiegspreis, der mit 14.990 Euro bei vergleichbarer Motorisierung um etwa 3000 Euro niedriger liegt, als etwa bei einem Golf. In der Top-Ausstattung "Elegance" kostet der 105-PS-starke Skoda 20.090 Euro. Das ist dann zwar auch nicht mehr wirklich günstig, schlägt sich aber immer noch weitaus weniger negativ auf den eigenen Kontostand nieder als es ein vergleichbarer Wolfsburger tun würde.

Allerdings kann der Innenraum nicht ganz verhehlen, woher diese Differenz stammt. Zwar ist alles bestens verarbeitet, doch wo beim Golf handschmeichelnd weich geschäumtes Material verwendet wird, findet man im Spaceback oftmals Hartplastik. Das ist nicht unansehnlich, fasst sich halt nur anders an. Der Armaturenträger ist ansonsten wie bei Skoda üblich übersichtlich. Alle Schalter und Funktionen sind dort angeordnet, wo man sie intuitiv erwartet. Die Zugehörigkeit zum VW-Konzern ist unverkennbar.

Dazu gibt es bei Skoda vermeintliche Kleinigkeiten, die das Leben an Bord angenehmer machen und erleichtern, beispielsweise der Platz für die Warnweste unter dem Sitz, die Klammer an der Windschutzscheibe für das Parkticket, die abnehmbare Taschenlampe im Gepäckabteil oder der Eiskratzer in der Tankklappe. Mit 190 Euro eine erschwingliche Zusatzinvestition ist das so genannte "Ablagen-Paket.

Es umfasst neben einer Mittelarmlehne im Fond, Netztaschen seitlich an den Vordersitzlehnen oder einem praktischen Halter für das Smartphone insbesondere einen portablen Abfalleimer, der über eine ebenso einfache wie clevere Halterung im Seitenfach der Tür eingehängt ist. Eine praktische Lösung für Vielfahrer, vor allem jedoch für Familien mit Kindern. Die wird es auch freuen, dass die Sitze vorne wie hinten gut gepolstert sind und das Platzangebot gewohnt großzügig ist.

Selbst auf der Rückbank können es sich groß gewachsene Personen richtig bequem machen. Dazu kommt ein Kofferraumvolumen von mindestens 415 Litern, das mit wenigen Handgriffen bei umgeklappter Rückbank auf 1380 Liter erweitert werden kann. Der Golf (380 bis 1270 Litern) muss sich da hintenan stellen. Schön und rückenfreundlich sind die niedrige Ladekante sowie die große Öffnung des Schrägheckmodells.

Der Spaceback misst 4,30 Meter in der Länge, was bei einem Radstand von 2,60 Metern für kurze Überhänge sorgt. Ein dynamischer Auftritt ist das Ergebnis. Bei der Abstimmung des Fahrwerks wurde diesem Eindruck mit einem kleinen Schuss Sportlichkeit durchaus Rechnung getragen. Komfort wird trotzdem großgeschrieben. So meistert der Kompakte die lange Strecke ebenso bravourös wie die schnelle Fahrt durch Kurven.

Die exakte Lenkung trägt dazu bei, dass der Wagen brav auf alle Lenkanweisungen reagiert. Das manuelle Sechsgang-Getriebe hält stets eine passende Fahrstufe parat. Dazu harmoniert der sehr leise und aus dem VW-Konzern bekannte TSI sehr gut. Der Benzindirekteinspritzer überzeugt zudem mit seinem gutem Antritt und seiner Laufruhe. Erst bei Überholmanövern an langen Autobahnsteigungen zeigt das Aggregat kleine Schwächen.

Das maximale Drehmoment liegt bei 175 Newtonmetern bei 1.550 bis 4.100 Umdrehungen. Die Höchstgeschwindigkeit ist mit Tempo 193 angegeben, der Normverbrauch mit 5,4 Litern. Ein Wert, der bei einer Mischung aus Stadt- und Überlandfahrt allerdings nicht erreicht werden kann. Im Alltag sind es eher zwei Liter mehr. Wer mit dem Auto viel unterwegs ist, wird mit einem der angebotenen Dieseltriebwerke glücklicher werden. Tadellos hingegen die Ausstattung des Rapid Spaceback "Elegance".

Außer einem umfassend geschnürten Sicherheitspaket sind Tagfahrlicht mit Abbiegefunktion, Multifunktionslenkrad, große Fächer für Wasserflaschen in den Türen, Klimaanlage, Sitzheizung, Parksensoren, Tempomat sowie ein Radio-CD-System mit an Bord. Nach Assistenzsystemen wie Spurhalte- oder Abstandsregelungen sucht man auf der Preisliste jedoch vergeblich. Insgesamt punktet der Skoda bei vergleichbarer Grundtechnik wie der Golf mit einem guten Preis-Leistungs-Angebot, bietet mehr Laderaum, muss sich allerdings hinsichtlich der Wertigkeit Abzüge gefallen lassen.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert