Seat frischt den Ibiza auf

Von: dpa
Letzte Aktualisierung:
ibiza
Neu in Form: Seat hat den Ibiza überarbeitet. Hauptsächlich gab es dabei optische Retuschen an Front und Heck. Foto: dpa

Weiterstadt. Seat frischt den Ibiza auf. Zur Hälfte seiner Laufzeit bringt die spanische VW-Tochter vor allem das Design des Kleinwagens auf Vordermann. Der Bruder des VW Polo bekommt einen neuen Kühlergrill und retuschierte Leuchten an Front und Heck sowie innen ein neues Armaturenbrett mit größerem Handschuhfach, teilt der Hersteller mit.<br />

Zwar hat Seat auch das Modellangebot mit verschiedenen Ausstattungsvarianten neu sortiert. Doch am Grundkonzept ändert sich nichts: Es gibt den Kleinwagen auch künftig als Drei- oder Fünftürer und als Kombi. Die Preise wurden noch nicht genannt, dürften sich aber kaum ändern. Aktuell kostet der günstigste Ibiza 10.990 Euro.

Unverändert bleibt auch die Motorpalette. Die Auswahl der Benziner reicht vom 1,2-Liter-Motor mit 40 kW/66 PS bis zum doppelt aufgeladenen 1,4-Liter-Motor mit 110 kW/150 PS, der nun erstmals auch für den Kombi erhältlich ist. Für Diesel-Fahrer stehen Motoren mit 55 kW/75 PS bis 105 kW/143 PS zur Verfügung. Der sparsamste Antrieb verbraucht laut Seat 3,4 Liter Diesel (CO2-Ausstoß: 89 g/km).

Die Homepage wurde aktualisiert