Saisonkennzeichen sparen Zeit und Geld

Von: amv
Letzte Aktualisierung:
Saisonkennzeichen
Die meisten Saisonkennzeichen gelten wieder ab dem 1. April. Foto: dpa

Berlin. Mit Beginn des Aprils ist für die meisten Fahrzeuge mit einem Saisonkennzeichen die Winterpause vorbei. Mehr 1,2 Millionen Motorräder und knapp 750.000 Personenwagen sind derzeit mit einer solchen Zeit-Zulassung unterwegs. Tendenz: steigend.

Nach Angaben des Kraftfahrt-Bundesamtes stieg im Vergleich zum Jahr 2005 die Zahl der Saisonkennzeichen für Motorräder um knapp 40 Prozent, für Pkw sogar um über 75 Prozent. Für die zeitlich-beschränke Nutzung spricht einiges, erläutert Mathias Zunk vom Verbraucherservice des Gesamtverbandes der Deutschen Versicherer (GDV) in Berlin: „Saisonkennzeichen sparen Zeit und Geld. Die Zulassung gilt nur für den Zeitraum, der auf den Kennzeichen angegeben ist. Steht oben eine vier und unten eine zehn, ist das Kennzeichen also von Anfang April bis Ende Oktober gültig. Und nur für diesen Zeitraum werden Kfz-Steuer und Versicherungsbeiträge fällig.“ Zudem muss das Motorrad oder etwas Cabrio nicht vor und nach jeder Saison an- und abgemeldet werden. Die Gültigkeit der Kennzeichen und der Versicherungsschutz erlöschen nicht, sondern ruhen nur bis zum Start der nächsten Saison.

Während der Nutzungsperiode gelten die ganz normalen Bedingungen der Kfz-Haftpflicht- und Kaskoversicherung. Wer das Fahrzeug mindestens sechs Monate versichert, profitiert im folgenden Jahr auch von einem höheren Schadenfreiheitsrabatt. Bei weniger als sechs Monaten verbessert sich die Schadenfreiheitsklasse hingegen nicht.

„In der sogenannten Ruhephase allerdings hat das Fahrzeug auf der Straße nichts zu suchen, es darf hier weder bewegt noch geparkt werden“, erläutert der Versicherungsexperte die Grenzen der Zeit-Zulassung. Der Halter muss das Fahrzeug in einer Garage oder auf einem Abstellplatz parken, der von einer sogenannten Umfriedung, also etwa durch einen Zaun, eine Hecke oder eine Mauer, vom öffentlichen Straßenraum getrennt ist. Was viele nicht wissen: Wenn das Fahrzeug ordnungsgemäß untergebracht ist, gilt auch außerhalb der Saison die Kfz-Haftpflichtversicherung weiter. Hat der Halter eine Voll- oder Teilkasko- Versicherung abgeschlossen, umfasst diese auch in der Ruhephase den vollen Schutz einer Teilkaskoversicherung. Gegen Diebstahl oder einen Brand ist das Fahrzeug dann ebenfalls im Winter versichert.

Leserkommentare

Leserkommentare (2)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert