Saarbrücken - Peugeot 508 RXH: Der Löwe wird leise

Peugeot 508 RXH: Der Löwe wird leise

Von: Ulrike Goldner, dapd
Letzte Aktualisierung:
Peugeot plant weitere Versionen des 208
Zuerst kommt der neue Peugeot 208 als Drei- und Fünftürer zu den Händlern. Danach ist Familiennachwuchs geplant. Im Gespräch sind eine Geländeversion sowie ein Cabrio. Foto: dapd

Saarbrücken. Mit dem 508 RXH bringt Peugeot sein zweites Vollhybrid-Diesel-Modell auf die Straße. Doch ein Sparvorteil gegenüber konventionellen Selbstzündern ist kaum zu erkennen. Wie schon der 3008 Hybrid4 fährt das neue Top-Modell der 508-Baureihe drei bis vier Kilometer rein elektrisch und damit lautlos.

Den Antrieb besorgt dann ein 37-PS-Elektromotor, der auf der Hinterachse liegt und diese antreibt. Aber selbst wenn sich der 163 PS starke Zweiliter-Diesel für den Frontantrieb zur Arbeit meldet, bleibt es erfreulich leise.

Die Gesamtleistung von 200 PS (450 Newtonmetern) wird automatisch entweder beim zügigen Anfahren oder bei kraftvollen Überholmanövern eingesetzt. Das managt der Computer. Allerdings kann der Fahrer seinerseits Fahrstufen etwa für rein elektrischen Antrieb oder dynamische Fortbewegung anwählen. Im Allradmodus wiederum wird die Kraft auf alle vier Räder verteilt. Der E-Motor erhält dann über einen Startergenerator auch bei entladener Batterie Energie. Damit soll der 508 RXH fit fürs leichte Gelände sein.

Dafür hat Peugeot gegenüber dem konventionellen 508 den Hybrid-Diesel um 50 auf 184 Millimeter Bodenfreiheit angehoben. Zudem wurde die Spur um 40 Millimeter verbreitert. Die Radhäuser (18-Zoll-Räder) und Seitenschweller wurden mit Protektoren beplankt und zudem soll der Unterfahrschutz aus Edelstahl Fahrten abseits asphaltierter Wege schadlos gestalten.

Bei ersten Fahreindrücken hinterließ der Hybrid einen guten, komfortorientierten Eindruck. Lediglich schnell gefahrene Kurven oder heftige Ausweichmanöver lassen den Wunsch nach ein wenig härterer Abstimmung des Fahrwerks sowie einer etwas direkteren Lenkung aufkommen.

Im Innenraum haben die Designer erkennbar Komfort und Wohlbefinden obenan gestellt. Die Materialien wirken hochwertig. Das Platzangebot ist gut, das Kofferraumvolumen mit 400 Litern ordentlich. Unter dem Ladeboden liegt die Batterie für den E-Antrieb. Mit diesem Energiespeicher bringt der unter anderem mit Audioanlage, Klimaautomatik, Navigationssystem und Panorama-Glasdach recht gut ausgestattete 508 RXH (Preis: 41.900 Euro) knapp 1,8 Tonnen auf die Waage.

Da verwundert es nicht, dass der Bordcomputer partout nicht den Normverbrauchswert (4,1 Liter) anzeigen wollte. Am Ende der ersten Fahreindrücke wies die Verbrauchsanzeige 6,8 Liter aus. Sicherlich kein schlechter Wert, jedoch mit einem konventionellen Diesel ebenfalls erreichbar.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert