Nissan Micra DIG-S: Sauberer Fahrspaß

Von: Hans H. Grassmann, dapd
Letzte Aktualisierung:
nissan
Auch bei Nissan feilt man an der Emissionsverringerung. Der japanische Konzern hat sich unter dem Slogan „Pure Drive” das ehrgeizige Ziel gesetzt, dass bis 2013 mindestens 60 Prozent aller in Europa verkauften neuen Modelle weniger als 120 Gramm CO2 je Kilometer emittieren, etliche davon sogar unter 100 g/ km. Eine Vorreiterrolle übernimmt bei dieser Zielvorgabe der Micra DIG-S (Basispreis: 10.740 Euro), ein Stadtflitzer, der mit seinem neu entwickelten 1,2-Liter-Dreizylinder-Ottomotor einen Durchschnittsverbrauch von 4,1 Litern auf 100 Kilometer hat und damit 95 Gramm CO2 je Kilometer ausstößt. Foto: dapd

Brühl. Auch bei Nissan feilt man an der Emissionsverringerung. Der japanische Konzern hat sich unter dem Slogan „Pure Drive” das ehrgeizige Ziel gesetzt, dass bis 2013 mindestens 60 Prozent aller in Europa verkauften neuen Modelle weniger als 120 Gramm CO2 je Kilometer emittieren, etliche davon sogar unter 100 g/km.

Eine Vorreiterrolle übernimmt bei dieser Zielvorgabe der Micra DIG-S (Basispreis: 10.740 Euro), ein Stadtflitzer, der mit seinem neu entwickelten 1,2-Liter-Dreizylinder-Ottomotor einen Durchschnittsverbrauch von 4,1 Litern auf 100 Kilometer hat und damit 95 Gramm CO2 je Kilometer ausstößt (Werksangaben).

Zu den wichtigsten technischen Details des DIG-S-Motors (Direct Injection Gasoline-Supercharged) zählen eine Benzindirekteinspritzung sowie ein mechanisch angetriebener Kompressor. Dank dieser Kombination leistet das Aggregat trotz seines Hubraums von lediglich 1,2 Litern 98 PS und arbeitet damit auf dem Niveau eines 1,5 Liter großen Saugmotors.

Im Gegenzug begnügt er sich aber mit Verbräuchen auf dem Level eines nur 1,0 Liter großen Triebwerks - und dies bei einer Höchstgeschwindigkeit von 180 km/h sowie 11,3 Sekunden für den Sprint von 0 auf 100 km/h (Werksangaben). Eine Reduzierung interner Reibungsverluste, besseres Thermo-Management, Start-Stopp-System, optimierte Aerodynamik sowie rollwiderstandsarme Reifen tragen zu dem deutlich kleineren CO2-Fußabdruck des Micra DIG-S bei.

Mit einem maximalen Drehmoment von 142 Newtonmetern ab 4.400 Umdrehungen erweist sich der Micra DIG-S nicht nur in der Stadt als spritzig, sondern lässt sich auch auf kurvenreichen Landstraßen flott bewegen. Gleichgültig, ob mit serienmäßiger, gut abgestufter Fünfgang-Schaltbox oder dem aufpreispflichtigen stufenlosen CVT-Getriebe (Continuously Variable Transmission).

Bei Letzterem liegt der Normverbrauch mit 5,0 Litern/100 km zwar etwas höher, doch fährt es sich vor allem im Stop-and-Go-Verkehr erheblich angenehmer.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert