Duisburg - Neuwagen werden immer öfter links liegengelassen

Neuwagen werden immer öfter links liegengelassen

Von: amv
Letzte Aktualisierung:
Neuwagen
Autokäufer lassen immer öfter Neuwagen links liegen und bevorzugen stattdessen preisgünstigere Fahrzeuge mit Tageszulassung.

Duisburg. Autokäufer lassen immer öfter Neuwagen links liegen und bevorzugen stattdessen preisgünstigere Fahrzeuge mit Tageszulassung, junge Dienstwagen oder Vermieterrückläufer mit Rabatten von 25 Prozent und mehr. Das ergab eine Auswertung des CAR-Center Automotive Research an der Universität Duisburg-Essen.

Entsprechend der Marktentwicklung gingen in der ersten Hälfte diesen Jahres 40,1 Prozent aller Zulassungen auf das Konto von Herstellern, vom Händlern oder Vermietern. Im Jahr 2010 betrug der Anteil noch 36,2 Prozent. Seit 2010 steigt der Anteil. „Vermieterfahrzeuge kommen in der Regel nach einen halben Jahr wieder zurück und werden dann mit Abschlägen von 35 Prozent und mehr angeboten“, schildert CAR-Leiter Ferdinand Dudenhöffer die Situation auf dem Automarkt.

Laut der CAR-Übersicht gibt es bei Neuwagen derzeit für die TOP-30-Modelle durchschnittlich einen Rabatt von 19,5 Prozent. Allerdings ist die Zahl der Sonderangebote und Rabatte etwas gesunken. Grund dafür ist laut Dudenhöffer, dass wichtige Herstelleraktionen im Juli ausgelaufen sind und im verkaufsschwachen August nicht erneuert wurden: „Das liegt unter anderem auch in den Werbekosten für diese Herstelleraktionen, die man wohl im Saure-Gurkenzeit-Monat August gescheut hat. Herstelleraktionen, wie Sondermodelle oder Flatrate-Angebote machen ohne Werbung wenig Sinn.“ Doch das sei nur vorrübergehend, beruhigt der Marktbeobachter Autokäufer: „Mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit werden diese Aktion Ende August, Anfang September erneuert und mit Werbung - die sich dann eher lohnt - wieder vorgestellt.“

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert