Mit 50 fährt Mann Motorrad

Von: nom
Letzte Aktualisierung:
Motorrad-Check
Eine Auswertung des Vergleichsportals Verivox ergab, dass die typischen Biker zwischen 50- bis 59 Jahre alt sind. Symbolfoto: dpa

Heidelberg. Der typische Biker ist zwischen 50 und 59 Jahren alt und fährt Maschinen mit durchschnittlich 112 PS. Das ergab eine Auswertung des Vergleichsportals Verivox in Heidelberg auf Basis der Abschlüsse von Motorradversicherungen im Zeitraum von Juli 2016 bis Juni 2017.

Gegenübergestellt wurden die Vertragsabschlüsse verschiedener Altersgruppen mit ihrem Anteil an der Gesamtbevölkerung über 18 Jahre. Die 50- bis 59-Jährigen fahren demnach mehr als doppelt so häufig ein Motorrad. Der Anteil der jungen Biker sowie in der Generation 60-plus liegt dagegen deutlich unter dem Durchschnitt.

Die junge Generation (18 bis 29 Jahre) fährt dafür die am stärksten motorisierten Maschinen mit 113 PS. Dicht gefolgt von den Bikern zwischen 50 und 59 Jahren mit 112 Pferdestärken. Etwas ruhiger lassen es hingegen ältere Fahrer ab 60 angehen. Sie sind im Schnitt mit 103 PS unterwegs.

Einen großen Unterschied gibt es zwischen Männern und Frauen: Während weibliche Biker im Schnitt mit 90 PS vorliebnehmen, fahren ihre männlichen Kollegen mit rund 112 PS. Generell bleiben Frauen auf dem Motorrad die Ausnahme: Laut Analyse machen sie nur zehn Prozent aus

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert