Mercedes GL: S-Klasse fürs Gelände

Von: Norbert Michulsky, dapd
Letzte Aktualisierung:
mercedes gl
Größer und edler: Mit diesen beiden Attributen lässt sich die neue, zweite Generation der Mercedes GL-Baureihe beschreiben. Foto: dapd

Stuttgart. Größer und edler - mit diesen beiden Attributen lässt sich die neue, zweite Generation der Mercedes GL-Baureihe beschreiben. Seinen Insassen soll das Luxus-SUV „Sicherheit und Komfort auf dem Niveau einer S-Klasse” bieten und das selbst abseits befestigter Straßen, verspricht Mercedes Vertriebsvorstand Joachim Schmidt.

Das SUV misst nunmehr 5,12 Meter in der Länge sowie 1,85 Meter in der Höhe und stellt damit selbst den Konkurrenten Audi Q7 (5,09 Meter/1,74 Meter) in den Schatten. Bis zu sieben Passagiere genießen ein hervorragendes Platzangebot, umgeben von einem edel gestalteten Interieur. Luxus ist die eine Seite des GL, ein Bemühen um Sparsamkeit und Umweltverträglichkeit die andere. Zahlreiche BlueEfficiency-Maßnahmen sollen die Energieeffizienz deutlich steigern.

So konsumiert das Dieselmodell GL 350 Bluetec 4Matic (258 PS/620 Newtonmeter) mit 7,4 Liter Diesel je 100 Kilometer rund 20 Prozent weniger als der Vorgänger (Werksangaben) und unterbietet gleichzeitig die zukünftigen Abgasvorschriften nach EU 6. Beim 408 PS starken Benzinmodell GL 500 4Matic BlueEfficiency (600 Newtonmeter) reduziert sich der Kraftstoffverbrauch um 18 Prozent. Preise hat Mercedes noch nicht bekanntgegeben. Der bisherige GL 350 stand ab 75.684 Euro in der Preisliste.

Ein Kind der Familie

Die Familienzugehörigkeit ist unübersehbar. An der Front findet sich die unternehmenstypische aufrechte Kühlermaske mit dem Zentralstern. Die Tagfahrleuchten in LED-Technik sind in einer Chromspange im Stoßfänger integriert. Unterhalb der Kühlermaske rundet ein großflächiger Unterschutz in Chromoptik den Auftritt ab. Die Scheinwerfer zeigen sich nicht mehr nach oben abgerundet, sondern schließen kantig ab. In der Seitenansicht fallen stark akzentuierte Sicken auf.

Der Radstand beträgt laut Werksangaben aus Stuttgart 3,07 Meter; kurze Karosserieüberhänge vorn und hinten dienen im Zusammenspiel mit der großen Bodenfreiheit der Offroad-Eignung des neuen GL. Das Heck mit seinen zweiteiligen LED-Leuchten, einem großen Dachspoiler und großflächig verchromtem Unterschutz komplettierten den standesgemäßen Auftritt des luxuriösen Full-Size-SUV. Für Kunden, die besonderen Wert auf einen sportlich-dynamischen Auftritt legen, ist erstmals ein umfangreiches AMG-Sport-Paket Exterieur mit markentypischen Schürzen vorne und hinten sowie speziellen Kotflügelverbreiterungen lieferbar.

Eine Armada von Assistenzsystemen soll das Vorwärtskommen mit dem GL sowohl auf Straßen wie in leichtem Gelände leicht und sicher gestalten. Serienmäßig bietet die GL-Klasse neben den üblichen Fahrdynamikregelungen ESP, ASR, ABS und dem vorausschauenden Sicherheitskonzept Pre-Safe erstmals den Kollisionswarner Collision Prevention Assist (CPA) sowie die Müdigkeitserkennung Attention Assist an.

Für eine erhebliche Entlastung des Fahrers in den Grenzbereichen der Fahrphysik sorgen Systeme wie die Beladungserkennung oder der Lenk-Assistent, der zum Beispiel bei einem übersteuernden Fahrzeug förmlich mit ins Lenkrad greift und den Menschen am Steuer unterstützt. Innovation im neuen GL ist der serienmäßige Seitenwind-Assistent, der über gezielte Bremseingriffe den Fahrer bei starkem Seitenwind hilft und so für ein gesteigertes Sicherheitsgefühl sorgen soll.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert