Mercedes E-Klasse Cabrio: Der Sommer kann kommen Stuttgart

Mercedes E-Klasse Cabrio: Der Sommer kann kommen Stuttgart

Von: amv
Letzte Aktualisierung:
Mercedes E-Klasse Cabrio und Coupe
Mercedes E-Klasse Cabrio und Coupe: Beide E-Versionen bieten reichlich Komfort, ein kultiviertes Vorwärtskommen und mehr als nur ein Facelift der bisherigen Modellgeneration. Foto: dpa

„Genießen Sie sportlichen Komfort, Eleganz und ein großzügiges Platzangebot - bei jedem Wetter“, so wirbt Mercedes für die offene Version der neuen E-Klasse. Der Slogan ist mit Blick aus dem Fenster höchst treffend gewählt. Geschlossen wie offen bietet das Cabrio vier Personen Platz. Wer lieber ein Coupe möchte, kann nun auch eine entsprechende Variante wählen.

Beide E-Versionen bieten reichlich Komfort, ein kultiviertes Vorwärtskommen und mehr als nur ein Facelift der bisherigen Modellgeneration. Die diversen Assistenzsysteme sind ein Vorgriff auf die neue E-Klasse und kosten zumeist zusätzlich. Auch ohne sie sind die beiden Modelle keine Schnäppchen. Kostet schon das Coupe mindestens 42.661 Euro, beginnen die Preise für das Cabrio bei 47.600 Euro.

Schon der erste Blick offenbart, beide Modelle bieten ein deutlich sportlicheres Design als bislang. Der vordere Stoßfänger mit den mächtigen Lufteinlässen ist nun deutlich markanter. Für zusätzliche Dynamik sorgen die neuerdings serienmäßig mit Abblend-LED-Licht (Voll-LED als Option) ausgerüsteten Scheinwerfer. Einerlei, ob das Stoffdach nach wenigen Sekunden (bis Tempo 40 möglich) unter dem Verdeckkasten verschwunden ist oder sich über das Passagierabteil spannt - das Cabrio macht eine gute Figur.

„Design darf aber nicht zu Lasten der Funktionalität gehen“, meint Entwicklungsvorstand Thomas Weber und verweist darauf, dass die neue Generation der Stoffhaube deutlich mehr Lärm vom Innenraum fernhält als beim Vorgänger. Und tatsächlich: Selbst bei hohen Geschwindigkeiten auf der Autobahn ist es angenehm ruhig im Passagierabteil. So lässt sich das luxuriöse Ambiente an Bord noch mehr genießen.

Eine gelungene Mischung aus Sportlichkeit und Komfort

Damit die Frisur während der offenen Fahrt nicht leidet, fährt die windabweisende Lamelle an der Frontscheibe (Aircap genannt/1050 Euro) jetzt automatisch ab Tempo 40 aus und bei Geschwindigkeiten unter 15 Kilometern pro Stunde wieder ein. Zusätzlich reduziert ein parallel dazu ausfahrendes Windschott zwischen den hinteren Kopfstützen den Wind im Innenraum. Identisch ist das agile Fahrverhalten der beiden, geprägt von einer gelungen Mischung aus Komfort und Sportlichkeit sowie jeder Menge Souveränität. Passend dazu die breite Motorenpalette von drei Dieseln und sechs Benzinern.

Neu im Angebot für die beiden E-Klasse-Derivate ist unter anderem als neues Einstiegsaggregat ein sehr munterer Zweiliter-Benziner mit 184 PS (E 200/42 661/47.600). Das gleiche Aggregat ist auch mit 204 PS (E 250/47 362/51.884) verfügbar. Neu für die Coupe und Cabrio ist der V6-Benziner mit drei Litern Hubraum und 333 PS im E400 (56.108/60.630), der sich als laufruhiges und bärenstarkes Kraftpakt präsentiert. Keinesfalls zu verachten allerdings ist der 170 PS starke E 220 CDI (44.268/48,790). Der Basis-Diesel überzeugt mit starkem Durchzug und leisen Arbeitsgeräuschen. So lässt es sich sehr entspannt auf Dienstfahrt gehen - oder in den Feierabend starten.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert