Stuttgart - Mercedes E 220 Coupé: Wenn weniger mehr ist

Mercedes E 220 Coupé: Wenn weniger mehr ist

Von: amv
Letzte Aktualisierung:
Mercedes E 220 Coupé

Stuttgart. Das Coupé ist im klassischen Sinne ein geschlossener zweitüriger Wagen mit einem sportlichen und eleganten Erscheinungsbild. So definiert es Wikipedia. Im Fall des Mercedes E 200 Coupé trifft die Definition voll ins Schwarze.

Seinen Formgebern ist es gelungen, einen bemerkenswerten Dreiklang aus Stil, Extravaganz und Luxus, gewürzt mit etwas Sportlichkeit und Dynamik zu kreieren. Die Melange hat allerdings ihren Preis, denn Mercedes lässt sich sehr viel extra bezahlen, bis hin zum Media Interface Kabel Kit (59,50 Euro).

Das Coupé steht auf der Plattform der E-Klasse-Limousine und ist mithin gegenüber dem Vorgängermodell 17 Zentimeter in der Länge gewachsen. Dieser Zuwachs kommt in erster Linie dem Innenraum zu Gute, vor allem den zwei Passagieren im Fond.

Spürbar wird der Zugewinn insbesondere bei längeren Reisen, der Domäne des Coupés. Da reicht dann auch der Kofferraum mit 425 Liter. Allerdings fällt die Kofferraumklappe aufgrund der verlängerten Dachlinie recht klein aus. Das erschwert ein bisschen Laden und Entladen.

Insgesamt zeigt sich der Innenraum mit einer gekonnten Materialwahl und Verarbeitung. Das schafft Loungecharakter. Dominiert wird der Innenraumeindruck durch das optionale, digitale Cockpit, bestehend aus zwei 12,3 Zoll Displays, die besonders hochauflösend Tacho, Drehzahlmesser, sonstige Fahrdaten und Infotainment-Inhalte darstellen (Aufpreis: 1011 Euro).

Bei den Designs des XL-Doppel-Bildschirms kann der Fahrer aus drei Anzeigeoptionen (Classic, Sport und Progressive) wählen. Über den Drehdrücksteller auf der Mittelkonsole, der per Touchscreen Handschriften erkennt, und nicht zuletzt die Touchpads am Lenkrad bedient der Fahrer das Infotainment-System. Eine ganze Armada teils aufpreispflichtiger Assistenzsysteme steht zudem bereit, dem Fahrer sein Tun zu erleichtern, beispielsweise das Park-Paket mit 360-Grad-Kamera (1773 Euro).

Ohne Zweifel bewegt sich das Coupé in Sachen aktiver und passiver Sicherheit, ebenso wie bei den Fahrwerks- und Fahrerassistenzsystemen sowie bei der Konnektivität auf der Höhe der Zeit.

Aktive und passive Sicherheitselemente werden traditionell bei Mercedes hochgehalten. Entsprechend erweist sich der Wagen in seinem Fahrverhalten als sicher und gut beherrschbar. Die Federung erscheint sanfter abgestimmt als beim Limousinen-Pendant. Nicht einmal mit der Einstellung "Sport+" lässt sich die Federung den Komfort abgewöhnen. Das gesamte Fahrverhalten wirkt nie schlecht ausbalanciert oder unruhig, wie überhaupt das Fahrwerk ein gelungener Kompromiss zwischen Komfort und Sportlichkeit ist, eine Reisewagen eben.

Mit dem Zwei-Liter-Turbo-Diesel (194 PS) offeriert Mercedes ein modernes Antriebsaggregat, das gute Fahrleistungen mit einem moderaten Verbrauch kombiniert. Als Spitzengeschwindigkeit nennt der Herstellern 242 Kilometer pro Stunde (km/h). Der Sprint aus dem Stand auf 100 km/h ist mit 7,4 Sekunden ausgewiesen. Fordert man nicht unerbittlich die volle Leistung ab, weist der Bordcomputer einen Verbrauch zwischen sieben und acht Liter je 100 Kilometer aus.

Mittels einer Neunstufen-Automatik wird die Kraft an die Räder geleitet. Das Getriebe verrichtet seine Aufgaben einwandfrei und ohne die geringste Zugkraftunterbrechung. Entsprechend lässt es sich entspannt im Verkehr mitschwimmen.

Bei 53.312 Euro beginnt die Preisliste für das Coupé. Kann man sich ungeniert im Angebot umtun, summieren sich wie bei der Testwagen-Version 80.176 Euro beisammen. Für diesen Preis gibt es dann auch ein Extra, mit dem man olfaktorisch dem stressigen Alltag außerhalb entfliehen kann. Einen Duftspender. O-Ton Mercedes: „Der eigens für das E-Klasse Coupé entwickelte Innenraumduft "Daybreak Mood" veredelt jede Fahrt. Eine Mischung aus Pfefferminze, Grapefruit, Mandarine und Zitrone belebt die Sinne und sorgt für ein extravagantes Dufterlebnis.“

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert