Mercedes C 250 BlueTEC Avantgarde T: Das S-Klässchen

Von: amv
Letzte Aktualisierung:

Stuttgart. Kombis sind überaus beliebt. Ihr Anteil liegt hierzulande in der Mittelklasse bei bis zu 95 Prozent. Das wundert wenig, denn einst vornehmlich auf viel Laderaum getrimmt, bieten sie inzwischen auch ein attraktives Äußeres. Im besten Fall das Beste zweier Welten.

Entsprechend bietet Mercedes mit seinem Kombi C 250 BlueTEC Avantgarde gefällige Lifestyle-Optik mit viel Nutzwert und wird sozusagen eine kleine S-Klasse. Der gehobene Anspruch zeigt sich allerdings in entsprechenden Preisen. 38.400 Euro weist der Katalog für das Basismodell aus.

Will und kann man sich mehr Luxus, Sicherheit und Komfort leisten, addieren sich rasch 73.893 Euro zusammen. Mit dem Automatikgetriebe 7G-Tronic Plus gepaart schickt der Vierzylinder-Diesel 204 PS an die Hinterachse. Das reicht laut Werk für eine Spitzengeschwindigkeit von 241 Kilometer pro Stunde (km/h). Der Standardsprint aus dem Stand auf Tempo 100 km/h wird demnach in 6,9 Sekunden absolviert.

Mit allerhand technischen Tricks und Kniffen nicht nur am Motor selbst will Mercedes den Verbrauch der C-Klasse-Kombis um durchschnittlich 20 Prozent gesenkt haben. Der Alu-Anteil an der Karosserie etwa liegt nun bei knapp 50 Prozent. Dazu kommen Start-Stopp-Funktion und eine aktive Aerodynamik. Der Lohn solcher Mühen: Offiziell gibt sich der Diesel-C 250-Kombi mit 4,8 Litern auf 100 Kilometern zufrieden.

Tatsächlich pendelt der Bordcomputer real eher zwischen einer Sechs und einer Fünf als erster Ziffer. Außer Diesel benötigt das Auto regelmäßig AdBlue, da der Motor seine Stickoxid-Emissionen mit einem SCR-Katalysator unter die Euro-6-Norm drückt. Der nötige Vorrat der Harnstoff-Lösung wird in einem zusätzlichen Additiv-Tank bereit gehalten.

Wer mag, kann mittels der Schaltwippen am Lenkrad jederzeit nach eigenem Gusto ins Schaltgeschehen eingreifen. Allerdings geht der 2,1-Liter-Turbodiesel mit seinem üppigen Drehmoment von bis zu 500 Newtonmetern so zu Werke, dass man Gangwechsel getrost der Elektronik überlassen kann.

Unterwegs bietet der Mercedes ein hohes Mass an Fahrsicherheit, unterstützt von einer Armada elektronischer Helfer bis hin zu einem vorausschauenden adaptiven Bremssystem (Collision Prevention Assist). Das Zusammenspiel von Federung und Dämpfung vermittelt einen hohen Fahrkomfort, vor allem auf langen Strecken.

Selbst auf ruppigem Untergrund ist kein Mucks zu hören. Dieser Qualitätseindruck setzt sich im Innenraum ungebrochen fort. Edle Materialien, wohin das Auge blickt. Weiches Leder, Knöpfe, die satt einrasten. Selbst da wo man noch auf Plastik trifft, ist es hochwertiges Plastik, hervorragend verarbeitet und eingesetzt.

Eingewöhnung verlangt die Bedienung mittels des Dreh-Drück-Reglers samt Touchpad auf der Mittelkonsole und an die eingeschränkte Sicht nach schräg hinten aufgrund der breiten Dachsäulen muss man sich ebenfalls gewöhnen.

Mit der Limousine ist der Kombi innen bis zur B-Säule nahezu identisch. Hinten finden zwei Erwachsene angenehm Platz. Bei dreien wird es intim. Die Kopffreiheit gerät trotz der abfallenden Dachlinie überraschend großzügig.

Das Laderaumvolumen liegt zwischen 490 Litern und 1510 Litern. Bis unter das Dach geladen finden so bis zu elf Getränkekisten Platz. Die Rücksitzlehne lassen sich dreifach geteilt (40:20:40) umklappen. Der zusätzliche Raumgewinn wird dank einfacher Bedienung und Entriegelungsschaltern sowohl im Passagier- wie im Kofferraum rasch realisiert. Auf Knopfdruck fallen die Lehnen einzeln nach vorn. Es entsteht eine ebene Fläche.

Ebenso rasch und mühelos kann dank eines ausgeklügelten Mechanismus die Gepäckraumabdeckung ein- oder ausgebaut werden. So sammelt der Kombi gegenüber seinem Vorgänger Pluspunkte mit seiner größer gewordenen Variabilität und Funktionalität.

Ausstattungstechnisch folgt der Kombi in seiner Vielfalt der Limousine und erweist sich als umweltfreundliches und sicheres Langstreckenfahrzeug, das zudem Platz für großes Gepäck bietet. Ohne Frage ist das T-Modell weit weg vom Lastesel-Image gerückt und dafür deutlich näher ans Premium-Segment der Schwaben. Auch bei den Preisen.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert