Mehr Eleganz und Effizienz: Mercedes frischt den GLK auf

Letzte Aktualisierung:
Mercedes GLK
Neues Gesicht: Der überarbeitete Mercedes GLK bekommt unter anderem einen anders geformten Grill und LED-Tagfahrleuchten. Foto: dpa

Stuttgart. Drei Jahre nach seinem Start wird jetzt der Mercedes GLK aufgefrischt. Der kleinste Geländewagen der Schwaben bekommt ein eleganteres Design, intelligentere Assistenz- und Infotainmentsysteme sowie effizientere Motoren, teilte der Stuttgarter Hersteller mit.

Seine Premiere feiert der Allradler Anfang April auf der Autoshow in New York, in den Handel kommt er im Juni. Die Preise ändern sich um wenige hundert Euro und beginnen künftig bei rund 36 236 Euro.

Zu erkennen ist der neue GLK-Jahrgang außen vor allem an den LED-Tagfahrleuchten, einem neu geformten Grill und den modifizierten Schlusslichtern. Für den Innenraum verspricht der Hersteller eine hochwertigere Materialauswahl und ein erweitertes Angebot an Infotainmant-Ausstattung vom TV-Tuner über den Internetzugang bis zur Docking-Station für das iPad. Außerdem halten neue Sicherheitssysteme wie der Müdigkeitswarner Attention Assist Einzug.

Unter der Haube bietet Mercedes die Wahl zwischen vier Dieseln und einem Benziner, die allesamt etwas sparsamer geworden sind. Mit Rücksicht auf den CO2-Ausstoß gibt es die schwächeren Motoren auch ohne Allradantrieb.

So beginnt die Palette beim GLK 200 CDI mit Heckantrieb, der auf 105 kW/143 PS kommt und im Durchschnitt 5,6 Liter Diesel verbraucht. Das entspricht einem CO2-Ausstoß von 145 g/km. Darüber rangieren zwei weitere Vierzylinder-Diesel mit 125 kW/170 PS oder 150 kW/204 PS und der V6-Diesel im GLK 350 CDI. Er leistet 190 kW/265 PS und kommt auf maximal 232 km/h. Einziger Benziner ist ebenfalls ein V6-Motor im GLK 350. Er kommt auf 225 kW/306 PS und macht den GLK 350 mit maximal 238 km/h zum schnellsten Mitglied der Modellfamilie. Allerdings übernimmt er auch beim Verbrauch mit 8,1 Litern (CO2-Ausstoß 189 g/km) die Spitze.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert