Lexus NX: Eine selbstbewusste Offerte

Von: amv
Letzte Aktualisierung:
20141009_000044835249b993_LEXUS_NX_01_DPL_2014.JPG
Mit seinen hoch angesetzten schlitzäugigen Scheinwerfern könnte der jüngste Lexus einem Science-Fiction-Film entsprungen sein. Foto: amv

Köln.

„Wir riskieren es, nicht jedem zu gefallen.“ Mit dieser selbstbewussten Ansage will Alain Uyttenhofen, Direktor von Lexus Europa, vorab Kritikern den Wind aus den Segeln nehmen, die den optischen Auftritt des Lexus NX zu speziell, zu gewagt, zu kantig oder gar zu futuristisch finden. Aber irgendwie muss ja die Toyota-Tochter im dicht gedrängten Segment der kompakten SUV auf sich aufmerksam machen. Selbstbewusst ist ebenfalls die Preisgestaltung. Wer sich mit standesgemäßem Komfort umgeben will, muss tief ins Portemonnaie greifen.

Mit seinen hoch angesetzten schlitzäugigen Scheinwerfer, die gemeinsam mit den bumerangförmigen Tagfahrlichtern - bestehend aus 90 LED-Körpern - den riesigen Kühlergrill einfassen, könnte der jüngste Lexus einem Science-Fiction-Film entsprungen sein. Muskulöse Radhäuser, gegenläufige Flächen und Kanten sowie voluminöse Radhäuser geben dem NX eine markant-kraftvolle, um nicht zu sagen respekteinflößende Optik.

Mit seiner Länge von 4,63 Metern und einem Radstand von 2,66 Metern gehört der Lexus NX zu den größeren Vertretern seiner Klasse. Dimensionen, die den Passagieren in dem im Vergleich zur Karosserie eher neutral gestalteten Innenraum beste Platzverhältnisse bescheren. Nach Aussagen von Lexus bietet kein anderer Hersteller den Passagieren auf der Rückbank einen größeren Abstand zwischen erster und zweiter Reihe (96 Zentimeter).

Ebenfalls großzügig ist das Gepäckabteil mit einem Volumen zwischen 555 und 1600 Litern. Je nach Ausstattungsvariante lassen sich die Rücksitze mit einem Tastendruck entweder von der Instrumententafel, von den Seiten der Polster oder vom Kofferraum aus elektrisch umklappen. Elektrifizierung ist auch das Stichwort bei den Antrieben. Während die Konkurrenz überweigend auf Dieselantrieb setzt, bietet Lexus zum Serienstart in der kommenden Woche für den NX zunächst als einzige Motorisierung einen Hybrid an. Die aus anderen Modellen bekannte und feine Kombination aus 2,5-Liter-Benziner und einem Elektromotor - platzsparend unter der Rücksitzbank platziert - liefert gemeinsam 197 PS (145 kW). Laut Norm soll der Fronttriebler im Durchschnitt mit fünf Litern Sprit auskommen. Zwei Liter mehr zeigte der Bordcomputer nach ersten, eher ruhigen Fahreindrücken an.

Die Höchstgeschwindigkeit von Tempo 180 (Werksangabe) gilt auch für die Version mit Allradantrieb (plus 1700 Euro). Hier sorgt ein zweiter Elektromotor mit 68 PS bei Bedarf für Kraft an allen vier Rädern. Ob das Leistungsangebot die hierzulande leistungsverwöhnte Klientel dieses Segments zufriedenstellt, muss sich noch erweisen. Für sie bietet Lexus allerdings eine Alternative: von kommendem Frühjahr steht ein 238 PS starker Zweiliter-Turbobenziner zur Wahl. Das eher sportlich ausgelegte Fahrwerk wählt innerhalb von 20 Millisekunden (bisher waren 80 Millisekunden notwendig) und je nach gewähltem Fahrmodus (Eco, elektrisch, Normal oder Sport) für die elektronisch geregelten Stoßdämpfer die zum Straßenbelag passende Abstimmung.

Ein noch knackigere Fahrgefühl bietet die Variante NX F Sport mit zusätzlichen Stabilisatoren an Vorder- und Hinterachse. Mit 39.800 Euro steht die Basisversion NX 300H in der Preisliste. Doch Lexus geht davon aus, dass sich mehr als die Hälfte der Kunden für die 6200 Euro teurere Exekutive-Version entscheiden wird. Dann sind neben Klimaautomatik, Leichtmetallfelgen oder Rückfahrkamera auch eine Lederausstattung, eine Ladeschale für drahtloses Laden von Smartphones, verdunkelte Scheiben oder ein Parkassistent mit an Bord. Erst mit der Top-Ausstattung F Sport-Line (ab 52 800 Euro) bekommt man dann ein Head-up-Display (2200 Euro) oder eine 360-Grad-Kamera (1350 Euro) geboten.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert