Lamborghini-Studie Urus gibt Ausblick auf SUV

Von: dpa
Letzte Aktualisierung:
Lamborghini Studie Urus SUV

Peking. Lamborghini liebäugelt mit einer dritten Baureihe und plant einen besonders sportlichen Geländewagen. Wie dieses Super-SUV aussehen könnte, zeigt das italienische Unternehmen mit der Designstudie Urus auf der Motorshow in Peking (Publikumstage: 27. April bis 5. Mai).

Offiziell nur ein Blickfang, bezeichnet Firmenchef Stephan Winkelmann den Wagen als „sehr konkrete Vision”, die in vier bis fünf Jahren in Serie gehen könnte.

Der betont flache und kantig gezeichnete Viertürer misst in der Länge fast fünf Meter und ist weitgehend aus Karbon gefertigt. Das soll dem Viersitzer gegenüber Konkurrenten wie dem Porsche Cayenne oder dem BMW X6 einen Gewichtsvorteil von mindestens 100 Kilogramm verschaffen, kündigt Entwicklungschef Mauricio Reggiani an.

Für das Messemodell stellen die Italiener eine Leistung von etwa 441 kW/600 PS in Aussicht, lassen aber die Frage nach dem Motor noch unbeantwortet. Der Zwölfzylinder des Aventador passe nicht in den Wagen, bestätigt Reggiani und nennt den V8-Biturbo aus dem neuen Audi S8 eine denkbare Alternative.

Weit vor der Serienfreigabe sei es für Preisschätzungen noch zu früh, sagt Winkelmann. Allerdings könne man sich etwa am aktuellen Gallardo orientieren. Der Sportwagen kostet in der Basisversion zurzeit rund 170.000 Euro.

Die Homepage wurde aktualisiert