Kompakt-SUV für kühle Rechner: Der Mitsubishi ASX 1.6 DID 2WD Top

Von: amv
Letzte Aktualisierung:
Mitsubishi ASX 2017
Der abgedunkelte Kühlergrill mit den schwarzen Lamellen und den Chromspangen steht dem 4,36 Meter messenden Crossover gut zu Gesicht und ersetzt die schlundartigen Maske des Vorgängers. Foto: Mitsubishi

Rüsselsheim. Das Kompakt-SUV ASX zählt hierzulande zu den Bestsellern im Portefeuille von Mitsubishi. Das kryptische Kürzel steht für „Active Sport Crossover“ und entsprechend will der ASX auch kein dicker Geländegänger sein, sondern ein ansehnliches, gut ausgestattetes Fahrzeug, das sowohl bei Freizeitaktivitäten, Stadt- wie Überlandfahrten ein angenehmer Begleiter ist.

Die Modellreihe wird seit 2010 angeboten und wurde für das aktuelle Modelljahr ein wenig aufgehübscht (Basispreis: ASX 19.490 Euro/Testwagenpreis: ASX Diesel 1.6 DID Top: 29.990 Euro). Unter anderem gibt es eine geliftete Frontpartie inklusive LED-Tagfahrleuchten sowie eine neu gestalteten Mittelkonsole und die lange Bauzeit schlägt sich in einer routinierten Verarbeitung nieder.

Der abgedunkelte Kühlergrill mit den schwarzen Lamellen und den Chromspangen steht dem 4,36 Meter messenden Crossover gut zu Gesicht und ersetzt die schlundartigen Maske des Vorgängers. So wirkt der ASX frischer und moderner, jedenfalls von vorne. Die restliche Formgestaltung blieb weitgehend unangetastet.

Im Innenraum gibt es Klavierlack-Applikationen, eine Klimaautomatik, ein Multifunktionslenkrad sowie Bluetooth-Schnittstellen für Audio- und Freisprechsysteme. Das Navigationssystem sowie Audioanlage wurden modernisiert. Unter anderem kommt jetzt ein 6,1-Zoll-Touchscreen-Monitor zum Einsatz. Eine neue Menügrafik samt einer komfortableren Bluetooth-Kopplung für Mobiltelefone zählen zu den weiteren Verbesserungen. Die Bedienung gestaltet sich problemlos, wenn man sich ein bisschen in die diversen Menüs und Positionen der verschiedenen Schalter eingefuchst hat.

Der ASX bietet ausreichend Ablagemöglichkeiten. Die Instrumente lassen sich gut ablesen. Das Handschuhfach ist klimatisiert. Angenehm auch: dank dem Smart-Key-System, kann man den Schlüssel in der Tasche lassen. Das Fahrzeug wird per Tastendruck gestartet. Ein Regensensor übernimmt die Schaltarbeit im Bedarfsfall, darüber hinaus ist der Mitsubishi mit einem Tempomat ausgestattet. Weitere Annehmlichkeiten wie einen aktiven Spurhalteassistenten oder einen adaptiven Tempomat sucht man vergebens.

Vier Erwachsenen bietet der Kompakt-SUV wie schon zuvor kommoden Platz. Das Ladeabteil fasst 419 Liter und kann bis auf 1219 Liter (Rückenlehnen im Verhältnis 60:40 geteilt) auf einer ebenen Fläche erweitert werden. Die Ladekantenhöhe beträgt 76,5 Zentimeter. Die Ladekante allerdings ist mit fast acht Zentimetern recht hoch. Bei der Abstimmung des Fahrwerks stand spürbar Komfort im Vordergrund.

Entsprechend bereitenauch längere Touren Vergnügen. Andererseits ist das Zusammenspiel von Dämpfern und Federn gerade straff genug gestaltet, um übermäßige Seitenneigung der Karosserie zu verhindern. Zügige Kurvenfahrt macht also durchaus Spaß. Der 1.6-Liter-Diesel mit seinen 114 PS und einem Drehmoment von 270 Newtonmeter (Nm) bietet ausreichend Reserven, sodass der Wunsch nach mehr Power nur selten aufkommt.

Das gilt ebenso für den Antrieb. In den meisten Fahrsituationen - selbst auf verschneiten Eifeltraßen - reicht der Frontantrieb völlig. Der Verzicht auf Allrad-Technik schlägt sich auch in der Verbrauchsbilanz nieder. Im Schnitt sollte man etwas mehr als sechs Liter je 100 Kilometer Fahrstrecke einkalkulieren.

Was dem ASX fehlt, ist eine emotionale Komponente. Als solides Angebot mit reichhaltiger Serienausstattung spricht eher kühl-kalkulierende Käufer an. Angesichts der Verkaufszahlen scheint das aber auch der richtige Weg, um für die Marke verloren gegangenes Terrain wieder zu besetzen.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert