IAA: Zwischen Wunsch und Wirklichkeit

Von: Thomas Geiger, dpa
Letzte Aktualisierung:
iaa an aufmacher
Das Auto feiert sich selbst: Auf der IAA in Frankfurt präsentiert sich die Branche mit futuristischen Visionen, traumhaften Sportwagen und etlichen Neuheiten. CO2-Reduktion und Elektro-Antrieb sind zwar die großen Themen, doch ein bisschen Spaß darf schon noch sein. Das gefällt auch Bundeskanzlerin Angela Merkel. Foto: dpa

Frankfurt. Die Dampflokomotive ist sein mahnendes Beispiel: Über 100 Jahre war sie buchstäblich am Zug. Heute dagegen fahren die Züge elektrisch oder mit Diesel, sagt Dieter Zetsche, und die Dampfloks stehen im Museum. „Das wird uns nicht passieren”, ist der Daimler-Chef überzeugt und erklärt damit einen der großen Trends bei der Internationalen Automobilausstellung (IAA), die noch bis zum 25. September läuft.

125 Jahre nach seiner Premiere erfindet sich das Auto neu und macht sich fit für eine Zeit, in der die Straßen voller, die Ressourcen knapper und die Umweltbelastungen immer größer werden.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert