Ferrari F12 wird stärkstes Straßenmodell der Firmengeschichte

Von: dpa
Letzte Aktualisierung:
Ferrari F12berlinetta
Der Ferrari F12berlinetta ist mit 544 kW/740 PS stärker als alle bisherigen Straßenmodelle der Marke. Das Coupé tritt das Erbe des F599 an. Foto: dpa

Maranello. Ferrari übertrifft sich mit dem neuen Sportwagen F12berlinetta selbst: Wenn die Italiener in der kommenden Woche auf dem Genfer Autosalon (Publikumstage: 8. bis 18. März) den Nachfolger des F599 enthüllen, zeigen sie das stärkste Straßenmodell in der Firmengeschichte. Das neue Flaggschiff fährt mit einem 544 kW/740 PS starken V12-Motor.

Das 6,3 Liter große Aggregat beschleunigt den in jeder Dimension etwas beschnittenen und um 70 Kilogramm erleichterten Wagen in 3,1 Sekunden auf Tempo 100 und ermöglicht eine Höchstgeschwindigkeit jenseits von 340 km/h, teilt der Hersteller mit. Obwohl der Wagen stärker und schneller als der Vorgänger ist, soll der Normverbrauch des nur 4,62 Meter langen Coupés um mehr als 2 Liter sinken: Auf dem Prüfstand gibt sich der von Pininfarina mit langer Haube und kurzem Heck designte Zweisitzer mit 15 Litern zufrieden. Das entspricht einem CO2-Ausstoß von 350 g/km.

So exorbitant hoch wie seine Fahrleistungen dürfte auch der Preis des F12 ausfallen. Der steht zwar noch nicht fest, wird aber kaum unter 317 000 Euro liegen, die zuletzt für das Vorgängermodell fällig waren. Doch das spielt bei einem Topmodell von Ferrari aber in der Regel keine Rolle: Bis der Wagen voraussichtlich Anfang 2013 in den Handel kommt, dürfte die erste Jahresproduktion längst verkauft sein.

Die Homepage wurde aktualisiert