Erst pfui, dann hui: Der 3er BMW als Gebrauchter

Von: dpa
Letzte Aktualisierung:
BMW
Die aktuelle Generation des 3er BMW gilt als zuverlässig. Der von 1998 bis 2005 gebaute Vorgänger (im Bild) fiel dem ADAC dagegen durch häufige Pannen auf. Foto: dpa

Berlin. „Wenn es einen typischen BMW gibt, dann ist es ohne Zweifel der 3er”, behauptet BMW. Gemessen an den Absatzzahlen stimmt das: Mit mehr als 12 Millionen verkauften Exemplaren ist die Modellreihe die erfolgreichste der Münchener.

Doch hinsichtlich der Anfälligkeit darf gefragt werden: Was ist denn nun BMW-typisch? Der 3er gibt darauf keine eindeutige Antwort, denn die Qualität schwankt.

So weist die seit 1998 gebaute vierte Generation eine „nur eingeschränkte Zuverlässigkeit auf”, konstatiert der ADAC nach Auswertung seiner Pannenstatistik. Bei bis 2003 gebauten Benzinern gab es demnach öfters Störungen im Motormanagement, und die Kraftstoffpumpen machten schlapp. Beim Diesel waren unter anderem Einspritzdüsen (2003) und Turbolader (bis 2004) die Schwachstellen. Mit der fünften Generation wendete sich das Blatt: Der ADAC attestiert dem Modell wenig Mängel. Vereinzelt machte die Hinterachse untypische Geräusche (2005). Softwarefehler bei Steuergeräten von Beifahrerairbag und Getriebe führten 2008 zu Rückrufaktionen.

Als Zweitürer kam der 3er im Jahr 1975 auf den Markt. Er habe das Segment der sportlichen Kompakt-Limousinen begründet, sagt BMW über das Fahrzeug, das in mancher Ausführung Kult-Charakter erlangte: Vielen unvergessen ist der 323i ab 1977 mit seinem klangvollen Reihensechszylinder. Und auch die Hochleistungsvariante M3 sorgte für Furore. Über die Jahre wurden der Viertürer und weitere Varianten eingeführt - Cabrio und Coupé, Touring und der nur mäßig erfolgreiche Compact. Seit 2005 wird die fünfte Generation gebaut.

Zunächst gab es den sportlichen Mittelklassewagen nur als Benziner mit Vierzylindermotoren. Erst 1985 debütierte ein Dieselaggregat im 324d. Mit der vierten Generation ab 1998 gab es erstmals einen Selbstzünder mit Direkteinspritzung - den 320d. Je nach Modell und Generation leisten die seit dem Jahr 2000 gebauten 3er als Benziner zwischen 77 kW/105 PS und 225 kW/306 PS. Der aktuelle M3 gibt 309 kW/420 PS ab. Bei den Dieselmodellen reicht die Spanne von 66 kW/90 PS bis 210 kW/286 PS.

Auf dem Gebrauchtwagenmarkt fallen für einen viertürigen 320i der aktuellen Generation mit 125 kW/170 PS von 2008 laut Schwacke-Liste noch rund 17.600 Euro an. Für ein Cabrio 318Ci von 2002 mit 105 kW/143 PS sind etwa 11.000 Euro fällig. Ein 320d DPF Touring (120 kW/163 PS) von 2006 ist aktuell mit 15.500 Euro gelistet.

Die Homepage wurde aktualisiert