Friedberg - Ein sportlicher Japaner: Subaru Impreza XV 2.0D

Ein sportlicher Japaner: Subaru Impreza XV 2.0D

Von: Sabine Neumann , dapd
Letzte Aktualisierung:
2_01819719_1819817.jpg
Ein Japaner des sportlichen Typs ist der Subaru Impreza XV 2.0D

Friedberg. XV - das steht für Crossover-Vehicle, also für ein Fahrzeug, das viele Eigenschaften in sich vereint. Mindestens drei sind es beim Subaru Impreza mit dem kryptischen Kürzel.

Der mit Allradantrieb ausgerüstete Wagen verkörpert eine Mischung aus Schräghecklimousine, Kombi und sportlichem SUV.

Die auffällige Beplankung als Steinschlagschutz, Dachreling und verbreiterte Schweller samt muskulösen Stoßfängern geben dem 4,43 Meter langen Japaner ein robustes Aussehen, ohne dass man sich im urbanen Umfeld fremd damit vorkommt.

Zu dem kernigen Auftritt passt selbst die große Lufthutze auf der Motorhaube. Sie gibt einen Hinweis, welche Motorisierung bei dem Kompaktmodell für Antrieb sorgt: ein Diesel. Noch dazu ein Boxer-Diesel, wie ihn derzeit nur Subaru anbietet und der für Laufruhe und Komfort bekannt ist.

Beides stellt der Selbstzünder, der aus zwei Litern Hubraum 150 PS generiert, im Impreza XV unter Beweis. Beim Anlassen gibt der Vierzylinder zunächst ein trockenes, leicht raues Brummen von sich. Mit einem maximalen Drehmoment von 350 Newtonmetern bei 1.800 Umdrehungen genügt nur wenig Druck aufs Gaspedal, um zu beschleunigen. Der Sound dabei ist kraftvoll, aber keineswegs dröhnig. Und selbst bei zügigen Autobahnfahrten bleibt das Geräuschniveau stets auf angenehmem Niveau.

Unterstützung bekommt das vibrationsarme Triebwerk dabei von einem Sechsgang-Getriebe. In der Stadt lässt es sich angenehm schaltfaul fahren, allerdings hakeln die Gänge beim Einlegen etwas. In der höchsten Schaltstufe bleibt noch Kraft für dynamische Überholmanöver. Allzu viel Dynamik quittiert der Diesel allerdings mit erkennbarem Durst. Der Verbrauch steigt dann schnell um einen bis anderthalb Liter über die von Subaru angegebenen 5,8 Liter. Eine Stopp-Start-Automatik fehlt.

Die Kombination von Boxer-Motor und Allradantrieb ist durch den tiefen Schwerpunkt und die symmetrische Verteilung der Massen die Grundlage für ein wirklich gutes Fahrgefühl. Zudem haben die Subaru-Techniker das Fahrwerk des XV anders als bei seinem Serienbruder etwas straffer abgestimmt. Der Wagen liegt satt auf der Straße und zeigt selbst bei Kurvenfahrten keinerlei Schwierigkeiten. Die Lenkung ist angenehm direkt. Damit fährt sich der XV ausgesprochen handlich und sicher.

Ergänzend liefert der permanente Allradantrieb automatisch das dem jeweiligen Untergrund angepasste Drehmoment an Vorder- oder Hinterachse. Eine Getriebeuntersetzung gibt es für den 2.0D nicht. Das lässt sich aber leicht verschmerzen, da mit gerade einmal 15 Zentimetern mehr an Bodenfreiheit die Ausflüge in wirklich unwegsames Gelände ohnehin begrenzt sind.

Von Abenteuerlust und Naturliebe ist im Innenraum indessen wenig zu spüren. Hier geht es eher sachlich und praktisch zu. Die verwendeten Materialien sind zwar gut verarbeitet und nett anzusehen. Wirkliche Begeisterung rufen sie aber nicht hervor. Anders ist das bei den Sportsitzen mit hoher Rückenlehne und integrierter Kopfstütze. Fahrer und Beifahrer reisen darauf ausgesprochen bequem. Und das Platzangebot ist selbst in der zweiten Reihe bestens.

Das Kofferraumvolumen lässt sich mit einem Handgriff von 301 auf 1.216 Liter erweitern. Dann entsteht eine ebene Ladefläche, die sich dank der niedrigen Ladekante gut bestücken lässt. Gut bestückt ist bereits die Basisversion des Subaru Impreza XV. ESP, ABS und Airbags sind ebenso ab Werk mit an Bord wie Klimaautomatik, Xenonscheinwerfer, Tempomat, Radio-CD mit Lenkradbedienung und Aux/In-Anschluss, Dachreling oder Sitzheizung. Damit kommt zu den zahlreichen Eigenschaften des Crossover-Modells auch noch die des komfortablen Ausflüglers hinzu.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert